Kate Middleton wird wegen ihrer Finger gemobbt

Gleich zwei britische Tageszeitungen berichten über die Finger von Herzogin Kate Middleton. Das "Problem": Ihre Finger sind gleich lang!

Aus der Kategorie "Völlig idiotische Schönheitsstandards für Frauen, die wir nicht kannten, nicht kennen wollten und sofort wieder vergessen wollen" präsentieren wir heute: Kate Middletons Finger. In den britischen Boulevardmedien kursiert das bizarre Gerücht, dass die Finger der Herzogin gleich lang wären. Und das ist offenbar ein Affront gegen gesellschaftlich geltende Schönheitsideale.

Beim Besuch einer Schule in Oxford hätten "Beobachter festgestellt, dass Kates Finger die gleiche Länge zu haben scheinen." Das ist scheinbar der Stoff, aus dem wichtige Nachrichten gemacht sind: Die Daily Mail widmete Middletons Hand Raum auf der Titelseite, auf der Website von The Sun gibt es sogar ein Video dazu.

Nur: Es stimmt nicht mal. Auf Twitter machten NutzerInnen sofort darauf aufmerksam, dass die von der Grafikabteilung der Daily Mail so praktisch platzierte Box um Kates Hand eigentlich sehr schön illustriere, dass Kates Finger eben nicht gleich lang wären.

Und machten gleich noch ein paar Witzchen auf Kosten der reißerischen Headlines:

Wir meinen: Die einzig richtige Antwort auf die Frage "Warum sind Kates Finger gleich lang?" kann einfach nur "Wen interessiert das?" lauten.

Aktuell