Käsekuchen

Dieser Nachspeise kann niemand widerstehen! Käsekuchen mit fruchtiger Kiwi-Orangen-Sauce, der von kleinen Köchen selbst zubereitet werden kann. Das Rezept stammt von Samera Chaatouf-Solmaz, Gründerin der Kinder-Erlebnis-Küche.

1. Eier trennen. Eiweiß mit Salz steif schlagen, dabei 40 g Zucker einrieseln lassen. 260 g Zucker und Butter mit den Schneebesen des Handrührgerätes cremig rühren. Eigelbe und Quark nacheinander unterrühren. Puddingpulver und Backpulver mischen und zum Schluss gut unterrühren.

2. Eischnee in 2 bis 3 Portionen mit einem Schneebesen vorsichtig unter die Topfenmasse heben. Eine Springform (26 cm Ø) mit Backpapier auslegen. Topfenmasse in die Form streichen. Im vorgeheizten Backofen 175°C 50-60 Minuten backen. Evtl. zum Schluss mit Folie abdecken. Kuchen herausnehmen und auf einem Kuchengitter in der Form auskühlen lassen.

3. Orangen über einer Schüssel so schälen, dass sämtliche weiße Haut mit entfernt wird. Die Fruchtfilets zwischen den Trennhäuten herausschneiden und den Saft dabei auffangen. Die Trennhäute gut ausdrücken, um den Saft auszupressen. Kiwis schälen und zusammen mit dem aufgefangenen Orangensaft und Honig pürieren.

4. Käsekuchen mit Orangenfilets und Kiwisauce servieren.

Zutaten für ca. 16 Stücke:

5 Eier
1 Prise Salz
300 g Zucker
200 g weiche Butter
500 g Magerquark
2 ½ Päckchen Puddingpulver "Vanille-Geschmack" (zum Kochen)
1 gestrichener TL Backpulver

Für die Kiwisauce:
4 reife Kiwis
3 Orangen
2-3 TL Honig
 

Aktuell