Kalliste Living

Das Wichtigste in einer Wohnung? Das Gefühl, den eigenen (Wohn-)Traum verwirklicht zu haben, sagt Karin Payer. Die Geschäftsführerin von Kalliste Living setzt das, wovon die Kunden träumen, mit Möbeln, Farben und Stoffen um und schafft so für jeden sein persönliches Wohnparadies.

„Genauso wie jeder Mensch individuell ist, ist jede Wohnung anders", weiß Karin Payer. Nach einem betriebswissenschaftlichen Studium und Jobs im Finanzmanagement und der Werbebranche machte sie sich 2005 mit Kalliste Living selbstständig. Der Wunsch nach mehr Kundenkontakt und ihre Leidenschaft für Immobilien, Design und Ästhetik brachte sie in die Immobilien- und Einrichtungsbranche.

In den ersten Jahren lag der Schwerpunkt vor allem auf Immobiliensuchanfragen und Übersiedlungsaufträgen, erst mit der Zeit etablierte sich die Einrichtungsberatung. Heute hat sich die Mitarbeiteranzahl verdreifacht, Kunden werden bei der Immobiliensuche, der Relocation, Sanierung, Möblierung bis hin zur Übergabe der schlüsselfertigen Wohnung vom Team betreut.

Schöner Wohnen
Das schöne Wohnen steckt schon im Firmennamen. Der Name „Kalliste" hat seinen Ursprung in einer griechischen Sage und bedeutet „die/das Schönste". Der Name spiegelt sich auch im Motto von Karin Payer wider: „Im Sinne von 'ich baue Ihnen Ihr schönstes Zuhause'."

Aufsperren und ankommen
Was bedeutet schönes Wohnen für die Einrichtungsberaterin? „Man muss die Wohnung aufsperren und ankommen". Gerade in unserer schnelllebigen Gesellschaft mit Stress im Arbeitsalltag sei es wichtig, sich in den eigenen vier Wänden wieder erholen zu können. Und das funktioniert nur, wenn man sich darin wohlfühlt.

Was schönes Wohnen bedeutet, müsse aber jeder für sich entscheiden und habe nicht unbedingt mit teuren Einrichtungsgegenständen zu tun. Das Wichtigste sei, dass man sich seinen eigenen Wohntyps bewusst wird, um sich entsprechend einrichten zu können. Genau hier sieht Karin Payer ihre Aufgabe - die Wünsche ihrer Kunden herauszufinden, selbst wenn diese sie selbst noch nicht ganz klar erkennen. In intensiven Beratungsgesprächen lernt sie ihre Kunden besser kennen, um jedem den individuellen Wohntraum erfüllen zu können.

Weiter geht´s auf Seite 2.

Zusätzlich zur Umzugs-, Planungs- und Einrichtungsberatung betreibt Kalliste Living den gleichnamigen Online-Shop. Dort haben Möbelhäuser aus ganz Österreich die Möglichkeit, Ausstellungsstücke zu präsentieren, die vom Kunden bestellt und sofort geliefert werden.

Gegensätze seien prinzipiell wichtig. Lange Räume sollten über Formensprache wieder zusammengezogen werden, quadratische Räume werden durch runde Sessel oder Teppiche wieder weicher. In großen Räumen dürfen dagegen auch große oder mehrere Lampen platziert werden. Gerade Licht, Vorhänge und Teppiche würden die Einrichtungslinie besonders hervorheben. „Sofa ist ein Sofa, aber wenn ich es mit den richten Vorhängen und einer tollen Lampe unterstütze, wirkt es noch besser."

Einer der wichtigsten Teile einer Wohnung ist für Karin Payer die Küche. „Hier treffen sich alle, es wird gegessen, gekocht, Kommunikation findet statt, die Kinder machen Hausaufgaben am Küchentisch." Die Küche als Kommunikationsdrehscheibe der Wohnung habe besondere Zuwendung verdient. Hier könnee mit den schönsten Möbeln ein wahrer Wohntraum entstehen, der im Design seiner Funktionalität und Qualität in nichts nachsteht.


Räumen, in denen man sich am meisten aufhält, sei besondere Aufmerksamkeit zu schenken – ebenfalls dem Schlafzimmer: „Denn dort sammle ich Energie für den nächsten Tag. Wenn ich nicht wirklich gut schlafe und mir vorher keine Gedanken über den Lattenrost mache, dann funktioniert das nicht."

Rundum-Wohnberatung
Kalliste Living bieten seinen Kunden ein Rundum-Service: Bis zur Schlüsselübergabe müssen sie sich um nichts sorgen und kümmern, egal ob es um Umbau- und Sanierungsarbeiten, Möbelaufbau oder Handwerkerbetreuung geht. Karin Payer betreut ihre Kunden vom Anfang bis zum Ende eines Projektes. Stoffmuster, Skizzenvorschläge, Bodenmuster etc. werden dem Kunden präsentiert, gemeinsam wird entschieden, was am besten ins Raumkonzept passt.


Wer sich bei Kalliste Living beraten lässt, hat meist keine Zeit, um selbst den Wohnungsumbau zu überwachen oder das Land nach passenden Möbeln abzusuchen. „Man hat einen Beruf, Kinder und vieles andere zu tun und soll noch eine Wohnung suchen, mit Handwerkern sprechen und überprüfen, ob alles nach Plan läuft? All das nehmen wir dem Kunden ab."

Das schöne in der Beratung sei, wenn man im Vorgespräch das Gefühl für Wohnwünsche vom Kunden übertragen bekomme. „Dann springt ein Funke über und plötzlich spricht man eine Sprache", beschreibt es Payer. Vertrauen sei dabei besonders wichtig, schließlich bekommt der Kunde am Ende eine komplett eingerichtete Wohnung: „Ich kaufe Bettwäsche, schlage vor welche Handtücher am schönsten ins Raumkonzept passen, ich definiere wie sich die Menschen wohlfühlen und das funktioniert nur auf Vertrauensebene."

 

Aktuell