Judy Dench hat sich mit 81 ein glorreiches, erstes Tattoo stechen lassen

Sie ist Dame Judy Dench, Oskar-Gewinnerin und coolste Lady weit und breit.

Als hätte Dame Judy Dench in den vergangen 81 Jahren nicht bereits bewiesen, dass sie weiß, wie man ein gutes Leben lebt, hat sie jetzt auch noch ihren 81. Geburtstag mit einem Knall gefeiert. Der kleine Schriftzug "Carpe Diem" beweist, dass man niemals zu alt ist, um sich ein bisschen wild zu fühlen und seinen Körper zu schmücken.

Duke Of Edinburgh Award Gala Evening

Hier ist Dench bei einer Gala am 9. Juni in England zu sehen. Auf dem Armgelenk sieht man ihr neues Tattoo.

Dench bekam das unkonventionelle Geschenk von ihrer Tochter Finty. Dem Magazin "Surrey Life" hat sie erzählt: "Das ist mein Motto: Nutze den Tag!" Sie hat auch angedeutet, dass obwohl das Tattoo auch ein Zeichen ihrer Entschlossenheit ist, jung zu bleiben, sie schon einige Anzeichen des Alterns bemerkt. "Ich will einfach weiterhin fähig bleiben, Sachen zu machen und aktiv zu sein, mich nicht von meinen Augen einschränken lassen. Ich leide an einer altersbedingten Makuladegeneration, aber damit muss man einfach klarkommen. Ich verwende immer Schriftgröße 22, es ist lächerlich, aber ich gebe nicht auf."

An Pensionierung verschwendet sie keine Gedanken: "Das ist ein schreckliches Wort! Es ist ein Schritt zurück. Sobald man etwas aufgibt, fängt man an, sich immer mehr zurückzuziehen und ich glaube, es ist besser, die Gedanken aktiv zu halten.

Dench hatte schon früher anklingen lassen, dass sie gerne ein Tattoo zu ihrem 80er hätte: "Ich bin geneigt, mir zum Geburtstag ein Tattoo zu gönnen. Es gibt da so ein indisches Symbol. Ein Kameramann hat mir erzählt, dass es Leben und Liebe und alles repräsentiert. Aber ich habe ein bisschen Angst, dass er mich auflaufen lässt, und es etwas total Unhöfliches bedeutet!"

 

Aktuell