Jörg Wörther im Waldviertel

Salzburger Ausnahmekoch stellt Team für neu renoviertes „K & K Hotel Geras" auf die Beine.

Salzburger Ausnahmekoch stellt Team für neu renoviertes K & K HotelGeras auf die Beine.

Text Elisabeth Ruckser Fotos Contraste/Salzburg, K&K-Hotel

Jetzt ist seine neue Wirkungsstätte auch offiziell eröffnet: Jörg Wörther, eine der größten Kochbegabungen des Landes, ging in Niederösterreich vor Anker, ganz genau im Waldviertler Geras. Bis zum Sommer soll hier ein engagiertes Team den Restaurant-Betrieb in Hochform bringen, einmal im Monat (genaue Infos dazu wird’s rechtzeitig auf der Homepage geben, geplant ist jeder erste Freitag im Monat) wird der Meister auch selbst am Herd stehen.

„Regionalküche“ heißt das Zauberwort, und das soll sich in der Speisekarte deutlich niederschlagen. Ein halbes Jahr ist Wörther voraussichtlich mit an Bord, derzeit wird gerade ein Team auf die Beine gestellt. Und es werden regionale Produzenten gesucht, die die entsprechenden hochwertigen Produkte liefern: „Wir haben jetzt zum Beispiel erstklassigen Waldviertler Bio-Spargel, das passt natürlich perfekt.“

Und auch sonst lässt sich in der Region durchaus aus dem Vollen schöpfen: Karpfen, Erdäpfel, Mohn & Co werden zu Gerichten à la „Sulze von geräuchterten Stiftskarpfen auf Senfmayonnaise und Braterdäpfel“ oder „im Ganzen gebratenes Bio-Henderl, in 2 Gängen“ oder einem „ getränkten Mohnguglhupf mit Honigobers“.

„Wir wollen hier eine gehobene Gasthausküche mit guten regionalen Produkten fahren“, so Wörther, derzeit sei dabei noch jede Menge in progress. „Gastronomie ist schließlich mehr als ein tolles Produkt toll zubereitet auf dem Teller. Das fängt beim Produzenten an und geht über die Küche bis zur Stube.“ Um ein Konzept erfolgreich umzusetzen, müsse das Gesamt-Ambiente stimmig sein, „es gehört eine Seele rein.“ – Wir sind gespannt!

Woerther_rand

Woerther_SchuettAussen

Woerther_SchuettRestaurant

Jörg Wörther als Consulent im neu renovierten K & K HotelGeras.

 

Aktuell