JLaw hätte beinahe Serena van der Woodsen gespielt

Naja, sie ist auch ohne "Gossip Girl" ziemlich erfolgreich geworden.

Vor mehr als zehn Jahren stand eine 16-jährige Jung-Schauspielerin vor der Casting-Kamera für die Rolle ihres Lebens. Sie bewarb sich für den begehrten Part der Serena Van der Woodsen in der neuen Hit-Serie "Gossip Girl". Ihr Name: Jennifer Lawrence(27).

Doch die Rolle bekam eine andere. Am Ende entschieden sich die Produzenten gegen die Blondine aus Kentucky und für Blake Lively, die damit den Grundstein für ihre erfolgreiche Karriere als Schauspielerin legte.

Lawrence, die nach der Absage sehr enttäuscht gewesen sein soll, wird sich im Nachhinein über die schicksalshafte Absage freuen. Denn wenig später wurde sie für die Rolle der Katniss Everdeen in "Die Tribute von Panem" gecastet und damit quasi über Nacht zum Weltstar. Heute, nur wenige Jahre nach der Absage, stehen neben drei Golden Globes auch ein Oscar auf ihrem Kaminsims, neben Emma Stone und Jennifer Aniston zählt die 27-Jährige 2017 zu den best-bezahlten Schauspielerinnen Hollywoods.

Produzenten wussten nichts von Lawrences Vorsprechen

Und was sagen die Serienmacher dazu, dass man den heutigen Hollywood-Star damals hat ziehen lassen? Serienschöpfer Josh Schwartz erklärte gegenüber dem US-Magazin "Vulture": "Wir wussten es nicht, aber Jennifer Lawrence hat damals für die Rolle der Serena vorgesprochen und wollte die Rolle wirklich haben. Wir haben das erst später erfahren". Schwartz kann sich heute, zehn Jahre später, nicht mehr an das Lawrence-Vorsprechen erinnern, wie er im Interview gesteht. Man habe sich schnell auf Lively als reiche Upper East Siderin geeignet.

Neben Lawrence waren angeblich auch Ashley Olsen, Katie Cassidy und Mischa Barton für die Rolle der Serena im Gespräch.

 

Aktuell