Jahreswechsel: Neues Jahr, neuer Wohnlook!

Ein neues Jahr bringt in gewisser Weise auch immer einen Neuanfang mit sich. Mit dem Abreißen des letzten Kalenderblattes ist der Stichtag für gute Vorsätze und neue Gewohnheiten eingeläutet. Wie wäre es in diesem Jahr statt der üblichen Sport- und Diät-Vorsätze einfach mal mit frischem Wind für das Zuhause? So wird der Januar zum trendigen Neuanfang in den eigenen vier Wänden.

Jahreswechsel: Neues Jahr, neuer Wohnlook!

Mit kleinen Veränderungen große Wirkung erzielen

Mal ehrlich: Ab und zu brauchen wir einfach etwas frischen Wind im Alltag. Die eigenen vier Wände sind der ideale Ort, um dich kreativ zu entfalten und deinen ganz persönlichen Stil zu finden. Wenn du dich an deinem eigenen Zuhause etwas sattgesehen hast, ist der Jahreswechsel vielleicht genau der richtige Zeitpunkt, um etwas Neues zu schaffen.

Für ein frisches Wohngefühl ist gar keine umfangreiche Renovierung notwendig. Mit ein paar kreativen Ideen lässt sich schon mit kleinen Veränderungen eine große Wirkung erzielen. Hier spielt uns die Gewohnheit in die Karten, denn die eigenen vier Wände sind ein so vertrauter Anblick, dass Veränderungen ins Auge fallen. Du kannst für dich also mit wenigen Handgriffen ein neues Wohnambiente schaffen, das dem Jahreswechsel einen frischen Kick gibt.

Mit diesen kreativen Umgestaltungsideen verpasst du deinem Zuhause einen neuen Look!

Mach Fenster zum Hingucker

Fenster werden in ihrer Wirkung für das Wohnambiente häufig unterschätzt. Dabei können Fensterbereiche zu stylischen Elementen der Inneneinrichtung werden.

Du kannst zum Beispiel für eine enorme Veränderung sorgen, wenn du Gardinen und Vorhänge durch Plissees austauschst. Das Plissee als Sichtschutz ist ein absoluter Einrichtungstrend und gehört in jedes frische Wohnambiente. Mit einem modernen Plissee-Rollo schaffst du mehr Raum und Offenheit im Fensterbereich, ohne auf Privatsphäre und wirkungsvollen Schutz vor Hitze- und Sonneinstrahlung verzichten zu müssen.

Während Gardinen und vor allem schwere Vorhänge die Wand um das Fenster herum optisch füllen und gedrungener wirken lassen, wirkt ein Plissee leicht und luftig. Vor allem kleine Räumen wirken so weniger überladen. Da ein Plissee-Rollo meist direkt am oder auf dem Fensterrahmen angebracht wird, entfallen außerdem stark ins Auge fallende Aufhängungen wie Gardinenstangen und Schiebeleisten.

Moderne Plissees kommen sogar ganz ohne Bohren aus und können über eine Klebe- oder Klemmhalterung angebracht werden. So lassen sie sich später wieder spurlos entfernen, wenn du dein Fensterdesign wieder einmal anpassen möchtest. Plissees gibt es in vielfältigen Designs. Mit der richtigen Farbe und einem trendigen Design kannst du dein Fenster so individuell an deinen Wohnlook anpassen oder interessante Kontraste setzen.

Durch den Tausch von Gardinen und Vorhängen gegen ein Plissee-Rollo wird die Wand um den Fensterbereich herum außerdem zur zusätzlichen Leinwand für deine kreativen Einrichtungsideen. Du kannst zum Beispiel eine Fotowand gestalten und deine schönsten Erinnerungen ins rechte Licht rücken. Ein schöner Hingucker sind auch einfache Regalbretter direkt über dem Fensterrahmen. Dort kannst du deine Lieblingsbücher, hübsche Dekoartikel oder herabrankende Pflanzen platzieren. Fenster sind so viel mehr als Tageslicht. Mach sie zu deinem persönlichen Einrichtungshighlight.

Ändere die Sitzordnung

In jeder Wohnung gibt es eine Auswahl an Sitzgelegenheiten. Einige von ihnen sind eher funktionaler Natur, wie die Stühle am Esstisch oder der Schreibtischstuhl, andere sind das Herzstück einer Wohlfühloase, wie die kuschelige Couch oder dein Lieblingssessel. Schau dich einmal in deinem Zuhause um. Welche Sitzmöglichkeiten gibt es und welche nutzt du selbst regelmäßig? Was macht deinen Lieblingsplatz so besonders und warum ziehst du dich zum Entspannen am liebsten dorthin zurück?

Eine leicht umzusetzende Möglichkeit, um ein völlig neues Wohngefühl zu schaffen, ist eine Umgestaltung der Sitzordnung. Vielleicht bieten die räumlichen Gegebenheiten einen anderen Platz für die Couch an, oder dein Kuschelsessel kann einen neuen Standort vertragen? Stand deine Couch bisher an der Wand, findet sie vielleicht auch etwas zentraler im Raum einen günstigen Platz. In großen Wohnräumen, in die mehrere Bereiche integriert sind, kann eine Couch als stylischer Raumteiler eingesetzt werden. So schaffst du gleichzeitig einen optischen Fokus, der dem gesamten Raum mehr Ruhe und ein stimmiges Wohnkonzept verleiht.

Manche Sitzgelegenheiten werden im Alltag kaum genutzt und sind eher ein Dekoelement als ein Einrichtungsgegenstand. Das kann daran liegen, dass ihr Standort ungünstig gewählt ist, weil er sich vielleicht in einer dunklen Ecke befindet oder in einem ungemütlichen Durchgang. Indem du die Sitzordnung in deinem Zuhause veränderst, kannst du nicht nur ungenutzten Sitzflächen mehr Geltung verschaffen, sondern auch deinen Blickwinkel auf die Umgebung verändern. So entsteht mit wenigen Handgriffen ein neuer Look und ein neues Wohngefühl.

Sofa

Mit Textilien neue Akzente setzen

Eine schnelle und kostengünstige Möglichkeit, um deiner Wohnung einen neuen Look zu verschaffen, sind Textilien. Vor allem in Kombination mit schlichten und zeitlosen Möbeln lässt sich dadurch im Handumdrehen ein völlig neuer Einrichtungsstil schaffen.

Kreative Hilfsmittel sind zum Beispiel Hussen oder Überwürfe für die Couch oder deinen Lieblingssessel. Mit den passenden neuen Kissenbezügen erstrahlt deine Kuschellandschaft im neuen Glanz. Auch mit Teppichen und Tischläufern lassen sich wunderbar Designakzente schaffen, die einen neuen Wohnlook kreieren. Sind dann auch noch Vorhänge oder Plissees passend darauf abgestimmt, entsteht eine stimmige Gesamtatmosphäre, die sich immer wieder neugestalten lässt.

Mit den passenden textilen Accessoires kannst du dein Wohndesign zum Beispiel jahreszeitlich passend gestalten und so eine ganz besondere Stimmung zaubern. Zu den beliebtesten Wohntrends, die sich mit Textilien wunderbar kreieren lassen, gehören auch ein mediterranes oder maritimes Flair, die skandinavische Hygge, der angesagte Boho-Chic oder das französische Savoir Vivre. Mit ein paar textilen Accessoires kannst du auch asiatische oder afrikanische Akzente setzen und dir so ein exotisches Urlaubsfeeling nach Hause holen.

Kleinen Wandbereichen ein neues Design verpassen

Deine Wandfarbe ist dir zu langweilig geworden, du möchtest aber nicht komplett neu tapezieren oder streichen? Dann wähle einen kleinen Wandbereich in deiner Wohnung aus und gestalte ihn neu. Besonders gut geeignet sind schmale Wandabschnitte, Nischen, Vorsprünge oder einzelne Dachschrägen. Hier kannst du in Abstimmung mit der übrigen Wandeinrichtung kreativ werden und zum Beispiel eine schöne Kontrastfarbe streichen oder eine Dekotapete mit besonderem Design anbringen. So entsteht mit wenig Aufwand ein echter Blickfang, der dem ganzen Raum einen neuen Look geben kann.

Damit dein neuer Akzent richtig zur Geltung kommt, sollte er nicht im Dunkeln verschwinden. Bereiche, in die wenig Tageslicht fällt, kannst du mit kleinen Lichtakzenten besser hervorheben und gekonnt in Szene setzen.

Sofa

Wirf neues Licht auf die Dinge

Beleuchtung hat einen großen Einfluss auf das Ambiente eines Raumes. Wenn du ein neues Wohngefühl schaffen möchtest, ohne dich von deiner geliebten Einrichtung und deinen Dekoelementen zu trennen, kannst du mit einem neuen Beleuchtungskonzept andere Akzente setzen. Wechsele zum Beispiel von einer zentralen Deckenbeleuchtung auf mehrere kleine und bewusst platzierte Lichtquellen. So kannst du besonders schöne Bereiche eines Raumes optisch hervorheben und ein interessanteres Gesamtbild schaffen.

Spiele auch gerne mit unterschiedlichen Lichtfarben und -intensitäten. Setze doch zum Beispiel besondere Dekoelemente oder Möbelstücke mit einer Lichtquelle in Szene. Eine schöne indirekte Beleuchtung entsteht auch, wenn du zwischen Vorhänge und Fenster eine kleine Lampe platzierst. So erhältst du gedämpftes Licht für den Innenraum und schaffst ganz nebenbei noch einen zusätzlichen Sichtschutz, weil das Licht zwischen Fenster und Vorhang den Blick vom Innenraum ablenkt.

Mit einem veränderten Lichtkonzept erhält der vertraute Raum eine ganz neue Atmosphäre und kann seinen Charakter besser entfalten.

 

Aktuell