Ist Senfgelb jetzt das neue Blond?

Normalerweise ist ein Gelbstich im Haar der reinste Horror. Doch nicht bei diesem Trend: Mustard Hair definiert die Farbe Blond neu.

Mustard Hair

Zugegeben; beim ersten Hinsehen, weiß man nicht so recht, was man vom Trend „Mustard Hair“ halten soll. Immerhin haben wir bisher alles dafür getan, um unsere blonden Mähnen nicht gelb wirken zu lassen. Normalerweise ist Natürlichkeit Trumpf. Doch nicht so bei dieser aktuellen Coleur. Hier werden ganz gezielt gelbe und orange Farbpigmente vermischt, um eine Haarfarbe zu kreieren, die so gold-gelb wie möglich aussieht.

Mustard heißt übersetzt nämlich Senf und zielt damit auf eine Nuance ab, die als Haarfarbe durchaus etwas eigenwillig wirkt. Ob das schlimm ist? Nein, es ist trendy. Und das Gute dabei: Mustard Hair lässt sich nicht nur als komplette Färbung tragen, sondern auch im Bayalage-Look oder als einzelne Strähnchen. Damit kommt der Look in verschiedenen Facetten daher, die mal mehr und mal weniger modischen Mut erfordern. Und egal ob blond, brünett oder ganz dunkel: Senfgelb kennt kein Pardon und setzt seinen angesagten Farbklecks in jedes Haar.

Unser Tipp zum Styling ist jedoch folgender: Mustard Hair sollte in jedem Fall gut gepflegt und immer top gestylt sein. Ob als Föhnfrisur, mit dem Glätteisen behandelt oder zu einem hübschen Zopf geflochten: Durch liebevolles Frisieren verliert der Senf-Ton seinen ungewollten Beigeschmack. Schließlich ist dieses Gelb kein unschöner Färbefehler, sondern ein Trend-Ton für Kenner!

Noch mehr Inspiration zum sonnigen Senf-Look gibt es hier:

Aktuell