Ist Milch der neue Energiedrink?

Zumindest suggeriert uns das dieser Werbespot für Milch. Verkauft werden soll Milch in der Dose aus Finnland - zum Preis von stolzen € 1,09 für 250 Milliliter. Warum also sollten Sie diese trotzdem kaufen?

Milch ist gesund, enthält viel Eiweiß, Vitamine, Kalzium und andere Spurenelemente und wie ein Werbeslogan in den 50-er-jahren schon proklamiert hat: Milch macht müde Männer munter.

So weit so gut. Den heutigen Werbetreibenden ist das aber nicht genug. Daher wird Milch aus der Dose schnell zum It-Objekt hochgehoben. "Mamas Milch war gestern" behauptet die finnische Schick Haug und Partner GmbH., welche die angepriesene Plain Milch verkauft. Der Spruch ist gewagt, denn dass Mamas Milch für Babys einer Babymilch im Normalfall überlegen ist, wird wohl kaum jemand widersprechen.

Spot für Plain Milch

Hinzu kommt, dass Plain Milch gar nicht für Babys gedacht ist, sondern für Kinder und Erwachsene. € 1,09 kostet eine Dose mit 250 ml, es handelt sich um nichts anderes als Haltbarmilch, anders würde diese den Verkauf per Postversandt gar nicht überstehen.

Warum es dennoch gerade diese sein muss? Klares Quellwasser und saftiges Grün macht Finnlands Kühe glücklicher als anderswo behauptet die Homepage, auf der die Plain Milch zum Verkauf angeboten wird. In Österreich werden sie so wohl auf taube Ohren stoßen. Denn nicht nur vom saftigen Grün und Quellwasser haben wir genug, sondern auch an Milch mangelt es nicht. In den vergangenen Jahren hat Österreich regelmäßig die von der EU vorgegebenen Milchquoten überschritten und musste Strafe zahlen. Zuletzt waren es zwischen Anfang April 2013 und Ende Februar 2014 3,2 Prozent (83.909 Tonnen Milch), die außertourlich geliefert wurden.

Mit Ende März 2015 soll nun die Milchquotenregelung in der EU fallen. Experten erwarten dann einen Eu-weiten Anstieg der Milchproduktion um 15 Prozent. Dosen zum Preis von € 1,09 wird dann bei uns wohl keiner kaufen. Sollte die Plain-Milch unerwarteterweise dennoch zum Renner werden, könnte die heimische Milchwirtschaft allerdings ein ähnliches Produkt auf den Markt bringen ...

 

Aktuell