Islands Präsident will Pizza Hawaii verbieten

Guðni Th. Jóhannesson bekam während des Besuchs einer Schule die Frage aller Fragen gestellt: Darf Obst auf eine Pizza? Seine Antwort sorgte nicht nur auf Island für Aufregung.

Es ist die Frage, an der schon Beziehungen zerbrochen und Freundschaften gescheitert sind: Gehört Obst auf eine Pizza?

Islands Präsident Guðni Th. Jóhannesson wurde sie von Schülern der nordisländischen Stadt Akureyri gestellt - und seine Antwort hätte beinahe seine außergewöhnlich hohe Beliebheitsrate gefährdet (97 Prozent der Isländer mögen Jóhanesson): Er lehne Ananas-Stücke auf seiner Pizza "grundsätzlich" ab - und wenn er könne, würde er ein Gesetz erlassen, das sie grundsätzlich als Belag verbietet.

Die Aufregung war groß, in den sozialen Netzwerken formierten sich Widerstand und Unterstützung gleichermaßen:

#pineapplepizza: Stellungnahme des Präsidenten auf Facebook

Der isländische Präsident selbst sah sich angesichts der losgetretenen Debatte genötigt, seine Aussage aufzuklären und postete ein Statement auf Facebook: Selbst wenn er könnte, hätte er nicht die Macht, ein solches Verbot zu erlassen.

Gottseidank, die Welt wurde nochmal gerettet.

 

Aktuell