"iPhone, Chanel-Tasche, 4000 Dollar": Wunschzettel einer 10-jährigen geht viral

Ein bestürzter Vater teilt die Liste an Weihnachtswünschen seiner zehnjährigen Tochter, die in ihrem Brief ans Christkind kein Blatt vor den Mund nimmt.

Christkind, Wunschzettel, viral

Es ist wieder so weit: Allerorts sind Kinder wieder eifrig dabei "Liebes Christkind ..."-Briefe zu schreiben (oder Santa Claus, aber wir alle wissen, dass es nur das Christkind und keinen Weihnachtsmann gibt) – und ein zehnjähriges Mädchen aus Los Angeles zeigt bei ihrem Wunschzettel so gar keine … nun ja, äh, sagen wir … falsche Bescheidenheit.

Chanel-Tasche und teure Technik-Gadgets

Ganz oben auf der Liste stehen etwa ein neues iPhone11, AirPods und ein MacBook Air. Und die Liste nimmt längst kein Ende: Designertaschen werden genauso gewünscht wie Make-up-Produkte, ein Kaninchen, 4.000 Dollar Bargeld und diverse Paar Schuhe. Der bestürzte Vater teilte die Liste seines Kindes auf Twitter mit den Worten "Meine zehnjährige Tochter muss verrückt geworden sein mit ihren Wünschen!" und fügte traurige Emojis hinzu.

Gemischte Reaktionen

Der Beitrag des Kaliforniers wurde bisher über 130.000 Mal geliket, über 25.000 Mal geteilt und tausendfach kommentiert. Manche User*innen bekunden ihr Mitleid und Verständnis für die Situation des Vaters, viele Mütter und Väter berichten von ähnlichen Wunschlisten ihrer Kinder. Andere kritisierten den Vater dafür, eine "Prinzessin großgezogen" zu haben, er dürfe sich also jetzt nicht über solch extravagante Wünsche wundern.

Eine andere Userin dachte hingegen ganz pragmatisch und machte sich die Mühe, alle Produkte in eine Tabelle einzutragen und die Preise aller Wünsche zusammenzutragen. Die Kostenaufstellung endete mit einer Gesamtsumme von 12.776,89 Dollar, also umgerechnet mehr als 11.500 Euro. Da muss also heuer jemand ganz schön brav gewesen sein …

 

Aktuell