Interview Olivia Wilde

Schauspielerin, Szenegirl, Shootingstar: Olivia Wilde zählt zu den neuen Hoffnungsträgern Hollywoods und ist momentan kaum zu bremsen. Wir sprachen mit der braunhaarigen Beauty über schnelle Autos, Sex-Appeal und die Mode der 70er-Jahre.

Olivia, du giltst als eine der Frauen mit dem größten Sex-Appeal in Hollywood. Welche Frauen findest du denn selbst sexy?

Olivia Wilde: Na ja, ich weiß nicht so recht, ob das wirklich auf mich zutrifft (lacht). Aber ich finde, dass Charlotte Rampling sehr sexy ist.

Was brauchst du, um Sex-Appeal auf dem Bildschirm darzustellen?

Olivia Wilde: Vertrauen, würde ich sagen. Männer und Frauen auf dem Bildschirm sind Menschen, die Selbstvertrauen und Kraft vermitteln sollten. Ich denke, gerade vor der Kamera ist es sehr schwierig, gelassen und dennoch du selbst zu sein. Ich finde, dass es ziemlich sexy ist, wenn jemand Gelassenheit zeigt. Sex-Appeal misst man jedenfalls bestimmt nicht an der Menge der nackten Haut, die man zeigt!

Genießt du die Möglichkeit, so viele unterschiedliche Charaktere zu spielen und dadurch auch verschiedene Kostüme zu tragen?

Olivia Wilde: Und wie! Ich denke, dass das Styling in jedem Film viel über Charakter und Person aussagt. Erst wenn ich in die Garderobe gehe, verstehe ich, wer ich bin und wen ich spiele. Als ich einmal eine Stripperin gespielt habe, wusste ich erst nicht, wer sie ist und was sie ausmacht. Also habe ich Stripper-Schuhe angezogen. Als ich eine Ärztin gespielt habe, verstand ich die Rolle ebenfalls nicht, bis ich den Labormantel anhatte. Bei Rush war es ähnlich: Ich identifizierte mich mit dem Charakter aus den Siebzigern erst, als ich einen opulenten Fellmantel, einen Filzhut und 20-Zentimeter-Stiefel anhatte. Dann dachte ich: „Okay, alles klar, jetzt kenn ich dieses Mädel." Und ich weiß jetzt, welche Art von Persönlichkeit es braucht, um ständig glamourös zu wirken (grinst).

Olivia Wilde im Interview

Vielleicht ein bisschen wie du selbst?

Olivia Wilde: (lacht) Nein, definitiv nicht! Allerdings genieße auch ich es, von Zeit zu Zeit glamourös zu sein.

Weil du über die Mode der 70er-Jahre sprichst: Hast du eine Lieblingsepoche?

Olivia Wilde: Eben genau die! Ich liebe den Stil der Siebziger. Schon mein ganzes Leben bin ich besessen von der Musik und der Mode der 70er-Jahre. Ich meine, wer nicht?




Weiterlesen:
Die Beautytricks von Olivia Wilde
Zooey Deschanel im Interview
Scarlett Johansson im Portrait

Olivia Wilde im Interview

Apropos besessen: Was macht dich wütend?

Olivia Wilde: Nichts macht mich wütender als langsame Autofahrer (grinst). Wirklich nichts! Wenn ich hinter ihnen feststecke, fühle ich reine, ungefilterte Wut (lacht). Ich liebe es, schnell zu fahren!

Dann bekommst du doch bestimmt viele Strafzettel ...

Olivia Wilde: Nein, dafür bin ich viel zu klug (lacht). Ich würde nie irgendjemand anderen in Gefahr bringen, aber ich weiß halt, wann es möglich ist, mal etwas schneller zu fahren - das nutze ich aus (lacht).

InlineBild (33e94d6d)

Hast du je gedacht, dass du eine Rolle verloren hast, weil der Produzent dachte, dass du zu schön bist, um glaubhaft zu wirken?

Olivia Wilde: Oh nein, das ist ja zu dämlich! Wenn mir das ein Agent sagen würde, würde ich glauben, es sei eine Lüge. Es würde ja eher heißen, dass ich beim Casting nicht gut war (lacht).

Daniel Craig ist einer deiner Lieblingsschauspieler. Stimmt es, dass du vor ein paar Jahren im Gespräch warst für einen Rolle in Casino Royale?

Olivia Wilde: Ja, ich habe mich dafür beworben. Ich wollte es so sehr, aber es hat dann leider nicht geklappt. Stattdessen arbeiteten wir zusammen an Cowboys & Aliens.

Sag uns etwas, dass wir noch nicht über Daniel Craig wussten ...

Olivia Wilde: Nun ja, als wir Cowboys & Aliens gedreht haben, ist die gesamte Crew am Lagerfeuer gesessen und hat gesungen. Daniel hat inzwischen gekocht. Er ist ein großartiger Koch und Kellner.

Kellner ja, aber Daniel Craig als Koch?

Olivia Wilde: (lacht) Doch! Und er hat immer extra für mich etwas Vegetarisches gekocht. Das fand ich so nett von ihm!




Weiterlesen:
Die Beautytricks von Olivia Wilde
Zooey Deschanel im Interview
Scarlett Johansson im Portrait

 

Aktuell