Instagrammer machen viel Geld mit deinem Fuß-Fetisch

Es geht nicht immer um Outfits und Avocado-Toasts: Mittlerweile nutzen Fuß-Fetisch-Models Instagram als Kanal für ihre Fotos - und lassen sich die von ihren Fans teuer bezahlen.

Über 70.000 US-Dollar macht die Kanadierin JessicaGould im Jahr mit dem Posten von Fotos ihrer Füße auf Instagram, berichtet die Website omr.com. Und damit ist sie nicht allein: Zahlreiche Fuß-Models nutzen die Social-Media-Plattform als Kanal für ihren Content und Fuß-Fetischisten aus aller Welt zahlen gutes Geld dafür.

#instafeet: Viel Geld für Fuß-Fotos

Unter den Hashtags #instafeet (1,4 Millionen Beiträge) oder #feet (9,1 Millionen Beiträge) finden Fuß-Fetischisten öffentlichen Content, für die Fuß-Models richtig lukrativ wird es aber so: Ihre Profile sind privat, also nicht öffentlich einsehbar. Wer ihnen folgen möchte, muss sich freischalten lassen - und für diesen exklusiven Zugang bezahlen. Entweder per Überweisung via PayPal oder, indem man etwas von der Amazon-Wunschliste des Fuß-Models kauft.

Auch maßgeschneiderten Content gibt es: Per Instagram-Direktnachricht kann man besondere Posen, Hintergründe und Inszenierungen anfragen, für minutenlange Videos werden vierstellige Dollar-Beträge fällig.

Eingangs erwähnte Jessica Gould verzeichnet 15.000 Follower auf ihrem Profil mit dem Künstlernamen "Miss Scarlett Vixxen" und macht mit einem Fetisch gutes Geld.

Aktuell