Instagram löscht dieses schöne Babyfoto

Jes Jackson ist Geburtsfotografin und betreibt einen erfolgreichen Instagram-Account. Ein wunderschönes Foto, das sie gemacht hat, wird von Instagram immer wieder gelöscht.

Geburt verstößt gegen Instagram-Richtlinien

Doch ein Foto ist scheinbar zu viel des Guten für Instagram. Es zeigt die Geburt eines Babys.

Das Foto wurde bereits zwei Mal von Instagram gelöscht, weil es gegen die Community-Richtlinien verstoße. Darstellung von Nackheit ist auf Instagram nicht zulässig, "Geschlechtsverkehr, Genitalien und Nahaufnahmen nackter Gesäße" sind verboten. Aus diesen Gründen hat Jes Jackson das Foto schon vor dem ersten Upload zugeschnitten: Nur das Baby und die Hände der Hebamme sind zu sehen.

Geburstvorstellungen kommen nur aus Hollywoodfilmen

Im Gespräch mit Scary Mommy erzählt sie, dass sie zwar die echte, rohe Schönheit der Geburt zeigen wollte, aber Angst vor Zensur hatte.

Jackson selbst hatte als junge werdende Mutter schreckliche Angst vor der Geburt, da sie damit keine Erfahrung außerhalb von Hollywoodfilmen gemacht hatte: "Ich will, dass Leute echte, gesunde Bilder von Geburten sehen. Bilder, die Stärke und Kraft zeigen, und dass Geburten normal und natürlich sind. [...] Ich glaube wirklich, dass Bilder wie meine dazu beitragen können, das negative Stigma der Geburtskultur in unserer Gesellschaft zu beenden."

 

Aktuell