Infoabend: SI

Hilfe, mein Kind ist irgendwie anders! Aufmerksamkeits- und Kontaktschwierigkeiten, durch Sprachverzögerung bedingten Leistungsprobleme oder andere Verhaltensauffälligkeiten: Wie können Eltern ihrem Kind helfen, diese zu überwinden? Ein Infoabend am 26.9. zum Thema Wahrnehmungsstörungen bei Kindern klärt auf.

Manche Kinder sind irgendwie anders...
Sie sind tollpatschig und ungeschickt, stolpern häufig und machen ihr Spielzeug kaputt. Sie können sich alleine nicht sinnvoll beschäftigen. Sie sprechen später und undeutlicher oder verdrehen die Sätze. Sie sind lauter und wilder und unbeherrschter und richtige Draufgänger. Oder sie sind ruhiger und schüchterner und unsicherer und beobachten lieber, was andere tun. Sie reden lieber als zu handeln, oder aber sie handeln so unüberlegt und impulsiv, dass es immer wieder gefährlich ist.

Im Kindergarten wollen sie nicht zeichnen und basteln und können nicht essen ohne zu patzen. Oder sie können einfach nicht still sitzen und sich auf eine Sache konzentrieren. In der Schule haben sie Schwierigkeiten mit dem Schreiben, dem Lesen oder dem Rechnen, obwohl es nicht an der Intelligenz liegt. Sie tun sich schwer mit Gleichaltrigen, sind Außenseiter oder Gruppenkasperl. Für diese Auffälligkeiten kann eine Störung der zentralen Verarbeitung von Sinnesinformationen verantwortlich sein.

6-15% der Kinder sind von Wahrnehmungsstörungen betroffen. Die Gesellschaft für Sensorische Integration in Österreich (GSIÖ e.V.) klärt auf.

  • Wie kann ich mein Kind besser verstehen?
  • Welche Auswirkungen haben Störungen der sensorischen Integration?
  • Welche Therapiemöglichkeiten gibt es?
  • Was können Eltern im Alltag leisten, um ihrem Kind zu helfen?
Wann 26.09.2013

W<> Zentrum für Sensorische Integration. Oberzellergasse1, Stiege 19. 1030 Wien.

Kosten: € 30, € 15 für Partner.
Anmeldung: bitte per mail oder telefonisch bis 1 Woche vor dem Termin! Tel.: 01/715 11 89
office@sensorische-integration.org
 

Aktuell