Immer mehr Stars schwören auf Kaffee mit Butter

Die außergewöhnliche Kaffee-Kreation soll den Energie-Stoffwechsel ankurbeln und sogar beim Abnehmen helfen. EnährungsexpertInnen sind allerdings skeptisch.

Wir sind es ja bereits gewohnt, die absurdesten Trends von den Stars aufgetischt zu bekommen: Penis-Facials gegen Falten, Kaffee-Einläufe zum Detoxen oder $200 Smoothies als Frühstück - es gibt kaum etwas, das die Promis (allen voran Ober-Guru Gywneth Paltrow) zur erfolgreichen Selbstoptimierung noch nicht getestet haben.

Proteinreich: Bombenfester Kaffee mit Butter

Es dürfte euch also nicht wundern, dass uns auch der neueste Food-Trend mehr zum Schaudern als Genießen bringt.

Neuerdings schwören Stars nämlich nicht mehr auf fettarme "Skinny Lattes", sondern Kaffees. mit. Butter. Ja, ihr lest richtig, ausgerechnet die superfette Butter hat es den Paltrows dieser Welt besonders angetan. Vergessen sind die Zeiten, in denen wir uns süße Sirups in den Starbucks-Becher gießen ließen, wer wirklich vorne dabei sein will, muss die Butter-Hardcore-Version testen. Die läuft unter dem Namen "Bulletproof Coffee", was so viel wie "bombenfester Kaffee" bedeutet.

Entdeckt wurde das Rezept vom Amerikaner Dave Asprey beim Bergsteigen in Tibet, wo die Kreation von Sherpas gerne getrunken wird - kurze Zeit später brachte er die außergewöhnliche Kaffeekreation in die Staaten, wo sie bald zu großer Beliebtheit gelangte. Der "Bulletproof Coffee" verleiht dank seiner Zutaten nicht nur einen lang-anhaltenden Energiekick, sondern steigert auch das Sättigungsgefühl und soll sogar beim Abnehmen helfen, schwören seine VerfechterInnen (darunter auch Busy Phillips oder Ed Sheeran).

Viel Fett für mehr Energie?

Seine außergewöhnliche Wirkung verdankt der Kaffee der Mischung aus Kaffee, Butter (idealerweise ist diese biologisch und von Weide-Kühen) und MCT- oder Kokosöl. Durch die Butter wird die Aufnahme des Koffeins in das Blut gehemmt, wodurch es zu einem langanhaltenden Energieschub kommt, die Fette verleihen dem Kaffee zusätzliche Crema.

Fans des Bulletproof erzählen, dass sie dank des weniger Starken "Down"-Gefühls, das mit Nachlassen des Koffeinkonsums einsetzt, eine bessere Konzentrationsfähigkeit entwickelten. KritikerInnen bemängeln allerdings die satte Menge von 26 Gramm Fett, die man pro Häferl in sich hineinschüttet.

Die Idee, Proteine durch Kohlenhydrate zu ersetzen, kennen wir bereits von dem Paleo-Erhährungsprinzip (mehr dazu hier), sie gilt unter ErnährungsexpertInnen als umstritten.

Wer's trotzdem probieren will, hier geht es zum Rezept:

Zutaten
1 Tasse Kaffee
1 Teelöffel Bio-Butter von Weide-Kühen
1 Teelöffel Milch
1 Teelöffel Honig
1 Teelöffel Kokosöl oder MCT Öl
1 Teelöffel Vanille-Esssenz

Alles mischen und heiß servieren.

Mehr Food-Trends und coole Frühstücks-Rezepte auf unserem Pinterest-Account!

Aktuell