Im Alltag entspannen

Permanenter Stress kann zu vielen gesundheitlichen Problemen und psychischer Belastung führen. Doch es gibt die ein oder andere Übung, wie man im Alltag entspannen und somit gleichzeitig ausgeglichen und erholt den Alltag bewältigt.

Permanenter Stress ist ungesund, denn es kann zu schlimmen Nebenwirkungen kommen:

  • Rückenschmerzen
  • Migräne
  • Nacken- und Schulternverspannungen
  • Kopfschmerzen
  • Schlafstörungen
  • Bluthochdruck
  • geschwächtes Immunsystem

Egal ob Beruf, Schule, Universität, finanzielle Sorgen, Hausarbeit, Kindererziehung oder Konflikte innerhalb der Familie - spätestens wenn man das Gefühl hat, dass einem alles über den Kopf wächst, müssen wir Schritt für Schritt wieder lernen, wie man richtig entspannt.

Dolce far niente

Am Weg zur Arbeit etwa sitzen egal zu welcher Tageszeit Passagiere mit Handy, Laptop oder Arbeitsunterlagen. Schnell die Emails checken, ein SMS versenden und eventuell noch den ein oder anderen Anruf zur weiteren Planung der Woche. Doch wie wäre es, wenn Sie einfach einmal nichts tun? Schauen Sie aus dem Fenster, lassen Sie Ihre Gedanken schweifen und den Tag Revue passieren. Gönnen Sie sich den Weg zur bzw. von der Arbeit nach Hause als bewusste Auszeit.

Strecken Sie sich

Meist haben wir den ganzen Tag lang ein- und dieselbe Körperhaltung. Um zu entspannen sollten Sie sich aber recken und strecken. Das ist eine überaus einfache und effektive Übung für die kleine aber feine Auszeit im Alltag. Ziehen Sie den ganzen Körper in die Länge, strecken Sie die Beine und Arme aus und atmen Sie bewusst und mit einem Lächeln ein. Eine derartige Dehnübung hilft gegen verspannte Muskulatur und regt die Durchblutung an.

Erfahren Sie mehr auf Seite 2!

- Tun Sie auf dem Weg in die Arbeit oder nach Hause nichts. Frei nach dem Motto: Dolce far niente!

- Recken und Strecken Sie sich

- Pflegen Sie Hobbys

- Treffen Sie Freunde und entspannen Sie gemeinsam bei einem gemütlichen Plausch oder Spieleabend

- Bewegen Sie sich (Spazieren, Yoga, Sport im Fitnessstudio)

- Machen Sie bewusst eine Mittagspause, ohne nebenbei etwas anderes (für die Arbeit) zu tun

Suchen, finden und pflegen Sie Hobbys

Oft bleibt einem im Alltag nur wenig Zeit für sich selbst. Arbeiten, Einkaufen, Essen, Hausarbeiten und Schlafen, das sind so die wesentlichsten Punkte im Tagesplan. Doch um zu enstpannen sollte man sich seinen Hobbys widmen und diese pflegen. Sei es das Malen, Basteln, Musizieren, Sport oder ein spannendes Buch. Am größten ist der Erholungseffekt, wenn Sie ein oder mehrere aktive Hobbys ausüben.

Bewegung ist und bleibt das A und O

Viele von uns sitzen etwa 70 Prozent des Tages, sei es im Büro, in der Universiät, beim Bügeln oder abends auf dem Sofa. Doch für eine effektive Entspannung sollte man sich bewegen. Bewegung ist nämlich einer der zentralen Bausteine, um Stress abzubauen. So lassen sich sämtliche Anspannungen des Tages in aktive Energie umwandeln. Qi Gong, Yoga oder Pilates eignen sich hervorragend den Körper in Gleichgewicht zu bringen.

Man muss nicht unbedingt ein Studio aufsuchen, denn mit dem ein oder anderen Yoga-Übungsbuch, können Sie leicht und schnell zuhause vor dem Essen oder dem Schlafengehen entspannen.

 

Aktuell