"Ich stille mein Baby, wo und wann ich will"

Ex-„Germanys Next Topmodel“-Kandidatin Sara Kulka (26) stillt ihr Baby auch auf dem Spielplatz - und hat eine wichtige Botschaft.

Das Thema Stillen in der Öffentlichkeit wird immer wieder heiß diskutiert. Auch wenn wir im deutschsprachigen Raum nicht gar so prüde sind wie die US-AmerikanerInnen, ernten auch Mütter hierzulande manchmal schiefe Blicke, wenn sie ihre Babys im öffentlichen Raum stillen.

Um diesem Stigma entgegen zu wirken, hat Ex-Germany's Next Topmodel-Kandidatin Sara Kulka (26) kürzlich ein starkes Instagram-Statement verfasst. Darin plädiert sie dafür, dass Mütter ihre Kinder überall stillen sollen, selbst am Spielplatz.

Neben dem Hashtag #normalizebreastfeeding schreibt die junge Mutter:

"Ich stille wirklich, egal wo und wann. Für das natürliche Grundbedürfnis meines Babymädchen habe ich keinen festen Ort und keine festen Zeiten ? Ps, zu diesem Zeitpunkt, befanden sich keine anderen Kinder oder Menschen auf dem Spielplatz. Während ich mein Babymädchen gestillt habe, konnte Mamapirat noch das große Mädchen, mit einem Rollenspiel glücklich machen."

Stillen ist die natürlichste Sache der Welt

Es ist nicht das erste Mal, dass Sara mit Postings zum Thema Stillen auffällt. Sie will damit darauf aufmerksam machen, dass Stillen die natürlichste Sache der Welt ist - und nicht sexualisiert werden sollte.

Auf Instagram schreibt Sara weiter: "Bitte respektiert das Stillen in der Öffentlichkeit! Es ist überhaupt keine intime Sache, es ist eine Selbstverständlichkeit! Es ist Nahrungsaufnahme, es ist die Suche nach Geborgenheit oder einfach nur ein Moment sich zu beruhigen. Und das alles soll intim sein? Alle, die das Stillen in der Öffentlichkeit kritisieren, bitte geht zum Essen nach Hause, bitte kuschelt euren Partner nicht in der Öffentlichkeit und sollte euch etwas verunsichern oder stressen, dann geht auch bitte nach Hause und beruhigt euch dort."

 

Aktuell