"Ich kann ein gesundes Baby nicht töten, nur weil ich krank bin"

Sie war 24 Jahre, glücklich über ihre zweite Schwangerschaft und ihr zweites ungeborenes Baby - als sie die Diagnose Krebs bekam: Was Ashley Bridges dann gemacht hat, berüht die ganze Welt.

Diese Geschichte lässt niemanden kalt. Als Ashley Bridges (24) sich im Oktober 2013 über ihre zweite Schwangerschaft in der 10. Woche freut, bekommt sie von ihrem Arzt eine Schockdiagnose. Die werdende Mutter hat Knochenkrebs, der Arzt rät ihr: "Treiben Sie das Kind ab und fangen Sie unverzüglich mit einer Chemotherapie an." Doch Ashley denkt nicht eine Sekunde daran. "Ich konnte doch ein gesundes Baby nicht töten, nur weil ich krank bin", sagt sie jetzt in einem CBS-Interview.

Sie blieb schwanger, gebar ein süßes Baby und mittlerweile ist Paisly, ihre kleine - gesunde - Tochter, vier Monate alt. Doch für Ashley tickt die Bombe unerbittlich weiter, denn ihr Tumor im Knie ist mittlerweile drei Zentimeter groß, manche ihrer Ärzte sagen, sie hat nur noch ein Jahr zu leben. Doch Ashley kämpft. Nicht nur für ihr Leben, auch für die Zukunft ihrer beiden Kinder. Sie und ihre Familie haben gemeinsam begonnen, Geld für die kleine Paisly und ihren größeren Bruder zu sammeln - für eine Zeit, wenn ihre Mama vielleicht nicht mehr für sie sorgen kann.

 

Aktuell