"Ich finde schüchterne Milchbubis total süß"

Ex Germanys Next Topmodel-Kandidatin Larissa Marolt stellte sich am Dienstag im Haus der Kleinen Zeitung eine Stunde live über Telefon und Internet den Fragen ihrer Fans.

Kannst du mir verraten, wer jetzt Germany's Next Topmodel gewinnen wird?

LARISSA MAROLT: Nein, das weiß ich leider auch noch nicht. Das entscheidet sich erst im Finale in Deutschland nächste Woche live vor Publikum.

Hast du unter den Kandidatinnen eine persönliche Favoritin?

LARISSA: Meiner Meinung nach hat Sara große Chancen, aber auch Marie.

Wie ist es dir ergangen bei Germany's Next Topmodel?

LARISSA: Es war harte Arbeit, gab viele Diskussionen. Aber ich hatte auch meinen Spaß. Wie man sieht, habe ich es gut überstanden.

Woher nimmst du die Energie bei den vielen Terminen?

LARISSA: Auch mit wenig Schlaf habe ich noch voll Power in mir. Ich bin noch jung. Das Leben ist nicht nur ein Zuckerschlecken. Aber ich brauche den Stress, den Kick, etwas zu tun, etwas, das mich fordert.

Wie lange hast du zum Beispiel gestern geschlafen?

LARISSA: Fünf Stunden, oder sechs. Aber mir ist das genug.

Kannst du dir ein Leben als Model vorstellen?

LARISSA: Ja. Aber man muss sich auch Alternativen offen halten. Die Karriere als Model kann schnell vorbei sein. Im Moment ist das Modeln meine große Leidenschaft, meine große Liebe. Aber auch die Schule ist mir wichtig. Denn Wissen ist Macht. Also muss ich jetzt schauen, dass ich heuer in der Schule durchkomme.


Hast du denn derzeit einen Freund?

LARISSA: Nein, derzeit nicht. Schade, was?

Auf welchen Typ Mann stehst du, wer hätte bei dir Chancen?

LARISSA: Da ich selbst der temperamentvollere Typ bin, finde ich Milchbubis süß, die Schüchternen. Aber ich glaube, das ändert sich von Jahr zu Jahr. Er muss auch nicht unbedingt ein Beauty King sein, oder einen Waschbrettbauch haben. Der Typ soll das gewisse Etwas haben, etwas Interessantes. Personality ist wichtig.


Welche ist denn deine Lieblingsfarbe?

LARISSA: Im Moment finde ich lila toll, aber nebenbei auch noch schwarz und weiß.

Auf Autogrammen ist dein "L" so elegant geschwungen. Hast du dir dabei etwas gedacht?

LARISSA: Gar nichts. Deshalb sieht es wahrscheinlich auch so toll aus. Ich unterschreibe nicht nur die Autogrammkarten mit diesem L.

Wie bekomme ich ein Autogramm von dir?

LARISSA: Am besten meinen Namen googeln. Da kommt dann unsere Hotel-E-Mail-Adresse oder die der Larissa-Fanpage larissa.cc. Ich bekomme derzeit viel Post und antworte auch immer. Wenn es nicht ausführlich geht, dann doch zumindest mit einer Autogrammkarte.


INTERVIEW + FOTOS: STEPHAN SCHILD

powered by KLEINE ZEITUNG


* Stephan Schild ist Mitarbeiter der Kleinen Zeitung Kärnten

 

Aktuell