I am not a photographer

Verbrannt, genäht, geschnitten, deformiert, beleuchtet und gestochen: Das Unternehmen PolaWalk und der Künstler Jérôme Cimolaï laden zur Ausstellung „I am not a photographer“ im PolaWalk Office ein. Die Ausstellung läuft bis 2. Februar 2014.
Polaroid-Installationen sind das Material des französischen Künstlers Jérôme Cimolaï. Die neuesten und bisher unveröffentlichten Werke des in Wien lebenden Artists werden ab 10. Dezember in Wien ausgestellt.


Seit über zwei Jahren beschäftigt er sich mit der Erstellung von Collagen, besonders inspiriert von Filmen. Seine Werke sind deshalb auch eine fantasievolle Hommage an die großen Namen der Malerei, Fotografie, Musik und des Kinos. „Schon mein Vater hat in den 70er Jahren mit Polaroidkameras fotografiert und seither faszinieren mich Sofortbilder", so Cimolaï, "bei Polaroids gibt es einfach kein Limit“.


Das denkt auch das junge Wiener Unternehmen PolaWalk, die sich auf Fototouren mit Polaroid-Kameras spezialisiert hat. Ihr Office ist der ideale Ort für die Ausstellung des französischen Künstlers.


Ausstellung: I am not a photographer
Öffnungszeiten: Ab 10. Dezember 2013
Jeden Dienstag – Donnerstag von 15:30 bis 19:30
Schließtage:24.12, 25.12, 26.12, 31.12, 01.01
Finissage 02. Februar 2014, von 14:00 – 18:00
 

Aktuell