Huhn mit Spinat

Die georgische Küche steckt voller Aromen und Geschmacksexplosionen. Nana Ansari stellt die Küche ihrer Heimat in Wien in gleich zwei Lokalen vor. Ihre Rezepte sind auch in ihrem Buch "Die georgische Tafel" nachzulesen. Wir stellen Ihnen eines ihrer Rezepte vor: Huhn mit Spinat und Zimt-Joghurt.


1. Joghurt in ein dünnes Stofftuch füllen und zum Abtropfen der Molke aufhängen; nach ca. 3 Stunden aus dem Tuch in eine Schüssel geben, 70 ml Wasser und Staubzucker beimengen und mit einem Mixer gut verrühren. Gut gewaschenen Spinat ca. 5 min in heißem Wasser bissfest kochen, danach in einem Sieb abtropfen und abkühlen lassen. Spinat händisch ausdrücken und in würfelige Stücke (ca. 1 cm) schneiden.

2. Klein geschnittenen Zwiebel in einer Pfanne in Butter bei mittlerer Hitze glasig anbraten, nach und nach den Spinat dazutun und die fein gehackten frischen Kräuter dazugeben - alles ca. 1 min bei niederer Hitze garen lassen.

3. Das Huhn gut waschen, salzen und in einer Pfanne goldgelb braten, die Knochen entfernen und das Huhn in 4 cm Würfel schneiden. Die Hälfte des Spinats auf einen Anrichteteller legen und darauf die Huhnstücke, mit dem restlichen Spinat bedecken und als letzte Schicht das Joghurt darüber gießen. Zimt darauf streuen.

4. Die Speise sofort nach der Zubereitung warm servieren.

Tipp: Babyspinat ist auch verwendbar, den Spinat blanchieren und ungeschnitten verarbeiten.

Mehr über die Nana Ansari und die georgische Küche lesen Sie hier >>

Für 3 Personen:

1 kg Spinat
1 Junghuhn (ca. 600 g) oder ein halbes Huhn
1 l Joghurt
50 g frischer Koriander
30 g frische Petersilie
30 g frische Dille
2 Stk Zwiebel
100 g Butterschmalz oder Butter
70 ml Wasser
1 TL-Spitze Zimt
1 EL Staubzucker
Salz
 

Aktuell