Huhn im Wildkräutersud

Leichte, aber leckere Hauptsspeise für den Frühling: Gedämpftes Hühnerfilet mit Karottenfond und Zitronennudeln.

1. Für den Nudelteig alle Zutaten verkneten, in Folie einschlagen und 20 Minuten rasten lassen. Dünn ausrollen und in breite Teigblätter schneiden.

2. Karotten mit Wasser (im Verhältnis 1:3) entsaften, aufkochen, durch ein Tuch abseihen und auf 2/3 der Menge einkochen. Mit Steinsalz und Zitrone würzen und kalte Butter einrühren.

3. Hühnerfilets mit Kräutern 12 Min. im Dampf garen (oder im Sud pochieren).

4. Teigblätter bissfest kochen, in etwas Zitronenolivenöl schwenken.

5. Hühnerbrüstchen mit Salz bestreuen, Karottenfond aufmixen und zusammen mit den Zitronenteigblättern und ev. Karottenstreifen anrichten.


Tipp: Schneller geht's mit fertigen Lasagneblättern, die man mit Zitronenbutter (Mischung aus zerlassener Butter, Salz und Zitronenzesten) einstreicht.

Für 4 Personen
4 Hühnerbrustfilets

Sud:
500 ml Wasser
1 Meerfenchelkraut
3 Blatt Fruchtsalbei
3 Blatt Zitronenmelisse

Zitronennudeln:
250 g Mehl
1 Ei
1 Eidotter
2 EL Zitronenolivenöl
geriebene Zitronenschale
Salz
Wasser nach Bedarf

Karottenfond:
500 g Karotten
2 EL Butter zum Montieren
Steinsalz
1 Spritzer Zitronensaft

Rezept: Johann Reisinger
 

Aktuell