Hotel And Spa Danesfield House

Für Fans von: Polo, Golf und 18 Jahre altem Scotch.

GB-SL7 2EY Marlow-on-Thames /
Buckinghamshire, Henley Road
T +44 1628 / 89 10 10 www.danesfieldhouse.co.uk


Britisches Understatement ist schon was Feines. Wer bezeichnet schon nebenstehendes Anwesen einfach nur als House. Eben. So etwas kann sich nur leisten, wer es nicht nötig hat, zu protzen. Luxus ist im Danesfield House schlichtweg selbstverständlich. So selbstverständlich, dass man sich weiters gar nicht darüber auslässt. Leider führt das nach der Abreise zu akuten Entzugserscheinungen. Aber sei’s drum. Dieses Problem gibt es öfters mit schönen Dingen im Leben.

Der Spa-Bereich, den Sie über eine gläserne Gangway erreichen, sucht – natürlich – seinesgleichen. Wir können es nicht beschwören, aber wir sind fest überzeugt, dass der Pool mit seinen imposanten Malereien an der Wand schon mehrfach als Dreh- und Foto-Location diente. Allerdings mochte uns das äußerst höfliche, aber leider sehr diskrete Personal diesbezüglich keine weiteren Auskünfte geben. Das konzentrierte sich lieber auf unser Molton-Brown Facial.


  • Adel verpflichtet: Das Danesfield House ist vom Flughafen London-Heathrow nur eine gute halbe Autostunde entfernt. Wem das zu lange dauert oder zu aufwändig ist: Das Hotel verfügt über einen eigenen Helikopter-Landeplatz.
  • Keine Lust auf Hubschrauber? Dann werden Sie von einem Chauffeur im Rolls-Royce abgeholt.





Das kann's:
Londoner Uppest-Class kommt zum Spa-en aufs Land.

Das kostet's:
Wie sagen sie bei Rolls-Royce immer so schön: ausreichend. DZ umgerechnet ab € 350,–, Treatments starten bei € 120,–. Aber man gönnt sich ja sonst nichts.

Das bringt's:
Einmal im Leben britischer Lord sein – so fühlt es sich im Danesfield House an. Und beim Flirten verraten Investment-Banker schon mal den einen oder anderen Anlage-Tipp.

Für Fans von:
Polo, Golf und 18 Jahre altem Scotch.





 

Aktuell