"Hört auf, Paare zu fragen, wann sie Kinder haben wollen"

Die US-Bloggerin Adele Barbaro erzählt offen und aus eigener Erfahrung, warum diese Frage nicht in Ordnung ist.

"Wir genießen es erst mal, frisch verheiratet zu sein."
"Wir wollen vorher noch verreisen ..."
"Ich will mich auf meinen Beruf konzentrieren."

Das alles erzählt Adele Barbaro als Antworten auf die Frage auf, wann sie und ihr Mann endlich Kinder bekommen würden. In einem Facebook-Posting, das bisher über 35.000 mal geteilt wurde, erzählt sie offen und ehrlich die ganze Geschichte hinter diesen Stehsätzen: von den zahllosen Versuchen, auf natürlichem Weg schwanger zu werden, von IVF-Behandlungen und Gesprächen über Adoption. 

"Das waren nur ein paar der Gründe, die ich (mit einem gezwungenen Lächeln) verwendet habe, um zu verstecken, was wirklich los war. Und ich war nicht immer so angenehm. Eines Tages antwortete ich mit einem "Es ist verdammt nochmal nicht so leicht, weißt du". Ich hatte am selben Morgen meine Periode bekommen ... wieder."

Sie plädiert mit ihrem Text dafür, zu erkennen, was hinter der oft und so schnell und belanglos gestellten Frage "Wann wollt ihr Kinder haben?" stecken kann: "Manche Paare versuchen es Jahre lang. Und manche werden es nie schaffen und meine Gedanken sind bei ihnen. Und was ist mit dem Paar, das gar keine Kinder haben möchte? Oder dem Paar, das bereits ein Kind hat und sich kein weiteres leisten kann? Oder denen, die Kinder verloren haben? ... Wenn ihr also das nächste Mal einem frisch verheirateten Paar oder dem Paar, das bereits seit zehn Jahren zusammen ist, gegenüber steht, seid sensibel. Fragt sie nicht, wann sie Kinder haben werden. Ihr wisst nicht, was wirklich los ist."

Adele Barbaros Facebook-Posting im Original:

Aktuell