Hobby wohnt mit

... FREUNDEN: Was sich viele Hotels auf die PR-Fahnen schreiben, wird bei Chez Cliché in Wien Wirklichkeit. Dort kann man nämlich „Apartments mit Persönlichkeit“ mieten, die das Wohngefühl vermitteln, man würde etwa bei Stewardess Bella übernachten oder sich aus dem Kühlschrank von Ex-Jockey Raul bedienen – „Motto-Einrichten“ sei Dank.

Ein Freund, ein guter Freund ist das Schönste, was es gibt auf der Welt“, sangen einst die Comedian Harmonists. Noch schöner ist nur, wenn der Freund dann auch noch in einer anderen Stadt lebt und man bei ihm übernachten kann ...

Chez Cliché Gast

Nun hat man nicht in jeder Stadt, die man besuchen möchte, alte Bekannte. Zumindest, was Wien angeht, lässt sich dieses Problem jetzt aber lösen: Man checkt einfach bei "imaginären Freunden" ein. Zwar gibt es Bella A., eine Stewardess, die Andenken aus aller Welt sammelt und gern im Lokal Madiani ihre Freundinnen trifft, nicht wirklich, aber ihre Wohnung ist absolut real – und kann gemietet werden.

Der Dank gebührt einem kleinen Team rund um Claudia Diwisch und Gerald Tomez. Sie haben die Figur Bella erfunden und eine Bleibe ganz nach deren Geschmack eingerichtet: im Flugzeug-Stil. Bellas Heim ist eines von mehreren Apartments in Wien, die man über Chez Cliché (dt.: beim Klischee) buchen kann.

Chez Cliché Gast
Willkommen – so soll man sich als Gast fühlen. Dafür hat sich Chez Cliché ein Zuckerl einfallen lassen. Die acht Innenstadt-Apartments in der Stern-, Naglerund Neustiftgasse sind zwar unterschiedlich groß und teuer (ab 40 m2, ab € 189,–/Nacht), haben aber alle ein Gäste-Service, das sonst nur gute Freunde bieten: » Man sucht das richtige Lokal für ein Dinner? Chez Cliché verrät aktuelle Geheimtipps. » Man will in einen Club, aber nicht vor der Tür anstehen? Oder man braucht Theaterkarten? Wird von Chez Cliché erledigt, die bereitstellen, was Fremden in der Stadt oft fehlt: ein Netzwerk – den „Schlüssel zur Stadt“. » Das Service gilt natürlich auch für WienerInnen, wenn sie einfach mal in einer neuen Umgebung entspannen und durch ein Chez Cliché-Apartment ihre Stadt bzw. ihren Bezirk neu entdecken wollen. » Sie werden nicht nach dem Frühstück vor die Tür gesetzt: Chez Cliché bietet z. B. Late Check-out bis 18 Uhr.

Claudia Diwisch erklärt die Idee dahinter: „Viele Hotelzimmer sind ungemütlich und unpersönlich. Meist gibt es nicht mal eine andere Sitzgelegenheit als das Bett. Dort hält man sich nicht gern auf.“ Also schuf Chez Cliché „Miet-Apartments mit Persönlichkeit“ und erfand die Persönlichkeiten dahinter gleich mit. Jedes Refugium wurde nach deren erdachtem beruflichen und privaten Interesse eingerichtet. Somit hat jede Wohnung einen eigenen Charakter.

8 Apartments - 8 Charaktere

Die von Stewardess Bella steckt etwa voller Reise- Erinnerungen. Dazu gibt's sogar volle Kühlschränke, aus denen man sich bedienen kann, und Bücherregale, in denen man schmökern kann – eben wie bei einem Freund daheim. Und wenn man nicht Tipps – persönlich oder per Telefon.

InlineBild (80306a2c)


Chez Cliché ließ uns einen Blick in einige Miet-Apartments werfen, die das Motto-Wohnen so persönlich machen, dass ein Gast sogar mal fragte, wo denn Bella bleibe“: Die Fotos finden Sie in unserer Bildergalerie >>

 

Aktuell