Highlights und Preisträger der Oscars 2015

Die diesjährige Verleihung der Academy Awards ging ohne große Zwischenfälle und Überraschungen über die Bühne. Gottseidank gab es Patricia Arquettes Dankesrede.

Für viele leider die größte Enttäuschung des Abends: Neil Patrick Harris. Der "How I Met Your Mother"-Star konnte für Publikum und Kritiker die hohen Erwartungen an seine erste Oscar-Moderation nicht erfüllen und sorgte mit peinlichen Versprechern und platten Witzen für Augenrollen. Auf Highlights wie Ellen DeGeneres Super-Selfie aus dem Jahr 2014 wartete man heuer vergebens - auch wenn Harris zwischendurch bis auf die Unterhose blank zog:

Neil Patrick Harris Oscars 2015 in Unterhose


Große Roben von Nude bis Weiß

Das Schaulaufen auf dem Red Carpet war in diesem Jahr hochkarätig - und zwar vor allem in Sachen Staraufgebot. Hier geht es zu den Roben des Oscar 2015.


"Zeit für Gleichberechtigung"

Wie viele Preisträger nützte auch Patricia Arquette, "Beste Nebendarstellerin" im Film "Boyhood", ihre Dankesrede für ein gesellschaftspolitisches Statement. Die 46-Jährige forderte leidenschaftlich die Gleichstellung der Frauen und erntete nicht nur von Meryl Streep und Jennifer Lopez frenetischen Applaus:

Meryl Streep Jennifer Lopez Oscars 2015


Die Oscar-Preisträger 2015 in den Hauptkategorien:

Bester Hauptdarsteller: Eddie Redmayne für "Die Entdeckung der Unendlichkeit"

Beste Haupdarstellerin: Julianne Moore für "Still Alice"

Bester Nebendarsteller: J. K. Simmons für "Whiplash"

Beste Nebendarstellerin: Patricia Arquette für "Boyhood"

Bester Film: "Birdman"

Beste Regie: Alejandro González Inárritu für "Birdman"

Bester Filmsong: "Glory" aus "Selma" von John Legend und Common

Abräumer des Abends wurden "Birdman" und "The Grand Budapest Hotel" mit insgesamt jeweils vier Auszeichnungen.

 

Aktuell