Hife mein Parfüm verduftet so schnell! 5 Tipps, wie Düfte besser halten.

Was tun, wenn sich das teure Parfüms nach dem Auftragen in Nullkommanix in Luft auflöst? Martina Parker weiß Rat.

Letztens beklagte sich meine Kollegin, ihr sauteures Parfüm (Chanel "Chance Eau Tendre", € 105,-) würde im Nu verfliegen.

Die schlechte Nachricht: Es ist eine Tatsache, dass moderne Pafüms nur mehr eine sehr schwache Sillage haben. (Anm. d. Red. Sillage hat in diesem Fall nichts mit Silofutter für Kühe zu tun, sondern ist der Profiausdruck für die Dauer und Intensität der Duftwolke, die sie umweht).

Die gute Nachricht: Es gibt ein paar Tricks um die Haltbarkeit zu verlängern.

1. Verwenden Sie die ganze Duftserie!

Profis empfehlen, für eine längere Haltbarkeit die gesamte Duftserie zu verwenden, also zuerst Duschgel, dann die parfümierte Bodylotion, darüber das Eau de Toilette. Allerdings kostet die Körpercreme von "Chance Eau Tendre" luxuriöse € 75,-, das Duschgel € 50,-. Meiner Kollegin ist dieser Ratschlag schlichtweg zu teuer.

2. Tragen Sie Parfüm großzügig auf!

Sprühen Sie Parfüm nicht nur auf die Handgelenke oder auf den Hals, sondern auch auf Brust, Bauch, in die Kniekehlen und Ellenbogen. Warten Sie dann aber Ihrer Umwelt zuliebe bitte zehn Minuten bevor Sie das Haus verlassen.

3. Sorgen Sie für eine fette Basis!

Ein Parfüm hält im Durchschnitt zwei bis vier Stunden. Orientalische Parfüms länger, frische Düfte kürzer. Auf trockener Haut verfliegen sie sogar noch schneller. Ein guter Tipp ist es deshalb, die Haut vorher einzufetten, dafür eignen sich am besten neutrale Öle wie Babyöl oder Vaseline. Wer es lieber natülich mag, greift zu Jojobaöl. Dieses ist nämlich ein Wachs und hält deshalb besonders gut auf der Haut.

4. Beduften Sie auch die Haare!

Sprühen Sie Ihr Parfüm auch in Ihre Haare ein. Es gibt zwar spezielle "pflegende" Haarparfüms, aber ein normaler Duft tut es genauso. Die potentielle Gefahr, dass der Alkohol im Parfüm die Haare austrocknen könnte, halte ich persönlich für übertrieben.

5. Parfümieren Sie auch Ihre Kleider!

Besprühen Sie das Futter von Jacke oder Mantel. Auch Woll- und Kaschmirpullis sind gute Duftträger. Etwas realitätsfremd scheint mir der Rat, sein Seidentuch zu parfümieren - zumindest wenn man nicht auf der New Yorker 5th Avenue flaniert. In meinem Bekanntenkreis trägt niemand Seidentücher. Was jedoch einen Versuch Wert ist: Geben Sie einen parfümierten Wattebausch in den BH, oder parfümieren Sie die Push up Einlagen. So hat der Duft auch Hautkontakt wird durch die Körperwärme intensiviert.

Noch mehr Artikel zum Thema Duft >>

 

Aktuell