"Heute" regt mit sexistischem Artikel über ORF-Moderatorin auf

Im Zuge der Wahlberichterstattung ist der "Heute"-Redaktion ein sexistischer Artikel "passiert".

Die Onlineversion der Gratiszeitung "Heute" hat im Zuge der Wahlberichterstattung am Sonntag für Aufsehen gesorgt. Der Grund: ein sexistischer Artikel über das Outfit der ORF-Moderatorin Nadja Bernhard, das einem dortigen Redakteur zu "versext" war.

"In schwarzer Spitze moderierte sie die Wahlsendung", ist im Text zu lesen, der jedoch kurz nach Veröffentlichung wieder offline genommen wurde, nachdem die Journalistin Verena Bogner auf Twitter darauf aufmerksam gemacht hatte. Unter dem Text fand sich dann sogar eine Abstimmung darüber, ob das Outfit von Bernhard "zu gewagt" sei.

Wenig überraschend sorgt der Screenshot seit gestern Abend für Aufregung im Netz.

Auf wienerin.at-Anfrage sagt Maria Jelenko, Online-Chefredakteurin der "Heute": "Einer unserer Redakteure hat den Artikel in der Hitze des Wahlgefechts verfasst. Ich habe ihn gebeten, ihn offline zu nehmen, da ich keinen Anlass für diese Zeile sah und den Text als unangemessen bewertet habe."

Zur Serie: Der wienerin.at "Fail der Woche" zeichnet besonders sexistische und frauenfeindliche Sager aus.

 

Aktuell