Herzhafte Speckbirnen

Vor rund 4.000 Jahren sollen die ersten Kulturbirnen ihren Weg von Persien nach Europa gefunden haben. Das hohe Alter merkt man dem Kernobst aber nicht an. Denn die Birne hat heute wie damals Hochsaison in der süßen und pikanten Herbstküche. Wir verraten Ihnen die wichtigsten Fakten und besten Rezepte.

1. Zwiebeln in kleine Stücke schneiden.

2. Speck zusammen mit Zwiebeln in Gemüsesuppe geben, aufkochen lassen und 15 bis 20 Minuten bei geringer Hitze köcheln lassen.

3. Fisolen waschen und putzen, in Stücke schneiden.

4. Fisolen mit Speck weitere fünf Minuten köcheln lassen.

5. Birnen waschen, halbieren und Kerngehäuse entfernen.

6. Birnen sowie Bohnenkraut zum Speck geben und nochmals fünf Minuten mitkochen lassen.

7. Speck herausnehmen und in kleine Stücke schneiden, wieder zu den Fisolen hinzufügen.

8. Speisestärke einrühren und Flüssigkeit leicht binden.

9. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Tipp: Dazu passen gekochte Kartoffeln.

Für 4 Portionen

4 Birnen
400 g würziger Speck
600 g Fisolen
600 ml Gemüsebrühe
2 Zwiebeln
2 TL Speisestärke
Bohnenkraut
Salz
Pfeffer
 

Aktuell