"The Heiresses" soll das neue "Gossip Girl" werden

Wenn sich eine preisgekrönte Autorin mit einer der erfolgreichsten Serienproduzentinnen der letzten Jahre zusammentut, kann daraus nur eine Erfolgsshow werden.

Schon seit Längerem warten Fans von Serien wie "Gossip Girl" auf die Produktion einer neuen Serie, die der Kult-Reihe rund um die reichen Kids von der Upper Eastside das Wasser reichen kann.

Weiterlesen: Der erste "Gossip Girl"-Film soll bereits in Planung sein

"The Heiresses" (dt. "Die Erbinnen") könnte so eine Serie sein. Basierend auf dem Bestseller von "Pretty Little Liars"-Autorin Sara Shepard, gibt es nicht nur eine ähnlich erfolgreiche Vorlage für die Serie wie einst bei "Gossip Girl" - auch hinter der Produktion der Serie stehen ausschließlich erfolgreiche Größen aus dem Showbusiness: Marlene King, die für das Drehbuch von "Pretty Little Liars", eine der meistgesehenen ABC-Serien der letzten Jahre, verantwortlich war, wird auch in "The Heiresses" für die schriftliche Vorlage verantwortlich sein, wie Deadlineberichtet. Erst kürzlich wurde bekannt, dass sie beim Drehbuch von "Pretty Little Liars"-Spinoff "The Perfectionists" federführend sein soll (mehr dazu hier).

Shay Mitchell, die als Hauptdarstellerin für "The Heiresses" gecastet wurde, ist für Fans von "Pretty Little Liars" ebenfalls keine Unbekannte: Die Kanadierin spielte sieben Jahre lang die Rolle der Emily Fields in der erfolgreichen Mystery-Serie.

"The Heiresses": Darum geht's

Auch der Plot klingt ähnlich spannend wie die Ereignisse aus "Pretty Little Liars": Nach einem tödlichen Unfall ist die Familie der Saybrooks, die seit Jahrzehnten ein lukratives Diamanten-Imperium führt, zerstrittener denn je. Erst die Suche nach dem Täter schweißt die Cousinen der Saybrooks wieder enger zusammen. Gemeinsam versuchen sie den Widersacher, der ihre Familie auseinanderreißen will, ausfindig zu machen.

Derzeit wird an einer ersten Pilotfolge der Serie gedreht, wann diese ausgestrahlt wird und ob die Serie auch in Österreich anläuft ist derzeit (noch) nicht bekannt. Wir bleiben dran!

Aktuell