Heilende Schwingung

Kaum jemand hat schon von der Entspannungstechnik Holistic Pulsing gehört. Wir haben uns auf Spurensuche begeben: Wie’s funktioniert und für wen es geeignet ist.

Um die Entspannungstechnik Holistic Pulsing mit allen Sinnen zu begreifen, malt man sich am besten folgendes Szenario aus: Ein Baby fängt verzweifelt an zu weinen. Um es zu besänftigen, nimmt es die Mutter auf den Arm und schaukelt es liebevoll hin und her. Wie durch ein Wunder wird das Kind plötzlich ruhig und nuckelt zufrieden an seinem Daumen. „Auch wenn uns bei Holistic Pulsing niemand hochhebt und schaukelt, der Effekt, den es auf unseren Körper hat, ist ähnlich", erzählt Silvia Yanez, diplomierte Sozialarbeiterin und ausgebildete Holistic-Pulserin. Wir haben nachgeforscht: wie man damit total entspannt, hartnäckige Blockaden löst und verstopfte Chakren wieder freibekommt.

Was ist Holistic Pulsing und Woher kommt es?
„Holistic Pulsing ist eine Schwingungsmassage zur Tiefenentspannung", erklärt Silvia Yanez kurz und bündig. Die Technik stammt allem Wissen nach von den australischen Aborigines und wurde dann weiterentwickelt und nach Europa gebracht. Heute ist Holistic Pulsing vor allem in Down Under, Neuseeland und im skandinavischen Raum sehr verbreitet.

Wie funktioniert es?
Der Klient liegt auf einem Massagetisch. Der Praktiker bringt dann seinen Körper durch eine Abfolge sanfter Griffe zum Schwingen. Dabei breitet sich die schaukelnde Bewegung wellenartig über Muskeln, Sehnen und Gelenke aus - und sorgt für eine absolute Tiefenentspannung. Das Interessante daran: Jeder Körper und Körperteil schwingt anders. Und das sagt einiges aus. „Wenn z. B. die Oberschenkel gleichmäßig schwingen, bei den Knien aber ein Widerstand auftaucht, liegt das vielleicht an einer Verletzung. Oder der Klient hat psychische Probleme, spürt einen Stillstand im Leben und kommt nicht weiter", so Silvia Yanez.

Unsere Expertin: Silvia Yanez ist diplomierte sozialarbeiterin und ausgebildete Holistic-pulsing-praktikerin.

Buchtipp:
Holistic Pulsing –
Die heilsame Kraft der Berührung von Jan Vonk;
Laudatio-Verlag, 2009,
€ 27,60;
über www.thalia.at

Wie fühlt es sich an?
Auf körperlicher Ebene wirkt Holistic Pulsing total entspannend. Es lockert verkrampfte Muskeln, wodurch auch die Lymphflüssigkeiten wieder frei fließen können. Giftstoffe und Abfallprodukte werden ausgeschwemmt. Zusätzlich regt die Schwingungsmassage die natürlichen Selbstheilungskräfte des Körpers an. Klienten mit chronische Schmerzen, z. B. im Rücken, berichten oft von einer Linderung. „Aber auch Energieblockaden, z. B. in den sieben Chakren, können gelöst werden, sodass Energieströme wieder ungehindert fließen können", erklärt Silvia Yanez. Das Ergebnis: Man fühlt sich frischer, ausgeglichener und hat mehr Lebensfreude. Wer sich regelmäßig pulsen lässt, kann dadurch chronischen Stress nachhaltig reduzieren und seelische Probleme aufarbeiten. Steht man vor einer schwierigen Entscheidung, kann das Pulsen dabei helfen, mit seiner inneren Weisheit in Verbindung zu treten.


Für wen ist es geeignet?
„Für jeden. Oft kommen Menschen zu mir, die ihrem Leben eine neue Richtung geben wollen oder vor einem schwerwiegenden Problem stehen", so Silvia Yanez und schließt aber gleichzeit aus: „Ich behandle nur Gesunde. Psychisch Kranke gehören zum Arzt." Wie oft man die heilsame Berühung erleben will, hängt ganz vom Klienten ab. „Steht man mitten in einer Veränderung, haben sich 14-tägliche Treffen bewährt. Natürlich kann man sich auch öfter oder weniger oft pulsen lassen, je nach Lust und Laune", erklärt die Expertin.

 

Aktuell