Hausgemachte Pommes

Kartoffeln oder Erdäpfel: Die kleinen Knollen sind gesund und schmecken. Dank ihres Stärkegehalts machen Kartoffeln schnell satt, haben aber trotzdem deutlich weniger Kalorien als Brot, Reis oder Nudeln. Die tolle Knolle lässt sich je nach Sorte zu einer cremigen Suppe, einem flaumigen Knödel oder einem herzhaften Gratin verzaubern.

Pommes:

1.Kartoffeln waschen, in Stifte schneiden und 5 Minuten im heißen Öl vorfrittieren.

2. Olivenöl, Salz, Kräuter, Honig und gehackten Knoblauch in einer Schüssel verrühren, die Kartoffeln dazugeben und vermengen.

3. Alles auf einem Backblech verteilen und bei 180 Grad 10 Minuten backen.

Ketchup:

1. Zwiebeln und Knoblauch schälen, in kleine Würfel schneiden, anbraten.

2.Paprika und Tomaten waschen, entkernen, in Würfel schneiden und dazugeben, restliche Zutaten dazugeben und auf kleiner Flamme köcheln lassen.

3. Soße mixen, durch ein Sieb streichen, fein geschnittenes Basilikum dazugeben, in Flaschen oder Gläser abfüllen und auskühlen lassen.

Für 4 Personen

Pommes
1 kg Kartoffeln
2 EL Honig
10 Knoblauchzehen
Meersalz
Pfeffer
einige frische Kräuter
Olivenöl

Ketchup
200 g Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
2 Paprika
1 kg Tomaten
125 ml Essig
75 g Zucker
1 TL Pfeffer
1 EL Salz
1/2 Bund frisches Basilikum
 

Aktuell