Hallo Herbst

Der Herbst naht und mit ihm auch die bunten Blätter und langen Abende - Johanna Jenner und Mareike Steger, interimistische WIENERIN-Chefredakteurinnen, über Veränderungen.
Herr: es ist Zeit. Der Sommer war sehr groß. Leg deinen Schatten auf die Sonnenuhren, und auf den Fluren lass die Winde los.
von Rainer Maria Rilke

Diese Strophe von Rilkes Herbstgedicht verbindet uns beide: Die eine von uns kann es bis heute auswendig, die andere hörte es beim Blätterfallen stets von ihrer Oma. An dieses Gedicht dachten wir beide, als wir nun feststellten, dass die Abende schon wieder nach Herbst schmecken. Aber eigentlich gibt es keinen Grund für Wehmut:
Denn der Jahreszeitenwechsel heißt Veränderung - und die finden wir gut. So wurde dann auch „Veränderung" zum heimlichen Motto für dieses Heft:


Veränderungen kommen manchmal sehr bunt daher, wie die Makeup-Looks der kommenden Monate beweisen: Sie biegen nämlich mit derart viel Farbkaracho ums Eck, dass wir keine Sekunde daran zweifeln: Auch der Herbst wird groß.

Haltungsänderung

Weil wir den langsamen, aber steten Wandel der Gesellschaft hin zu „fair" und „nachhaltig" unterstützen möchten, zeigen wir in der Mode, wie man die Keylooks der Saison mit tollen Teilen aus Secondhand-Läden nachstylen kann. Gut fürs Geldbörsl und Gewissen! Denn wir als Konsumentinnen haben es in der Hand, etwas zu verändern - die Wienerin Nunu Kaller etwa hat sich dazu ein Jahr lang auf Shopping-Diät gesetzt.

Umdenken zahlt sich auch beim Wahrnehmen unserer Müdigkeit aus. Wir zeigen, dass diese kein Grund sein muss, um zu jammern: Vom Gähnen können wir so manches über uns lernen. Apropos lernen: Wenn Sie finden, dass ER in Sachen Küssen Nachhilfe braucht, dann werden Sie doch seine Knutschtrainerin! Welch Veränderung für die Beziehung, besonders an dunklen, kühleren Tagen ...

Herbstdepression? Nö!

Zum Schluss noch mal Rilke (und seine Wehmut): „Wer jetzt kein Haus hat, baut sich keines mehr. Wer jetzt allein ist, wird es lange bleiben." Blödsinn - Sie haben ja die WIENERIN! In diesem Sinne: Kommen Sie gut in den Herbst!

 

Aktuell