Haben Frauen veraltete Vorstellungen beim Dating?

Der Mann macht den ersten Schritt, zahlt die Rechnung beim Date und ist derjenige, der das Geld in der Beziehung verdient. Überholte Vorstellungen? ElitePartner hat in einer Umfrage nachgefragt – mit erschreckenden Ergebnissen!

Frauen veraltet

Wir sind emanzipierte, gleichberechtigte Frauen. Sind wir uns da einig? Prinzipiell schon. Aber anscheinend wird das beim Dating gerne vergessen. Das zeigt eine Umfrage von ElitePartner, bei der rund 1.500 heterosexuelle Singles gefragt wurden, was sie beim Flirten und Kennenlernen erwarten. Er macht den ersten Schritt, sie wartet ab. Man könnte glauben, dass das eine längst überholte Praktik ist, aber nein!

Umso jünger, umso konservativer

Rund 56 % der Frauen erwarten nach wie vor, dass der Mann den ersten Schritt macht. Erschreckend ist dabei: Je jünger die Frauen, die bei der Umfrage teilgenommen haben, desto mehr möchten, dass das Kennenlernen genau so stattfindet. Bei den unter 30-Jährigen sind sogar 72 % der Meinung, dass der erste Schritt vom Mann kommen sollte. Wie finden Männer das? Nicht gut! Sechs von zehn Männern ärgern sich darüber, dass Frauen das nach wie vor erwarten.

Flirtsignale? Welche Flirtsignale?

Doch nicht nur das schafft Probleme. Darüber hinaus fällt es Männern und Frauen schwer, Flirtsignale eindeutig zu erkennen. Prinzipiell sind wir absolut der Meinung, lieber zu vorsichtig sein, als zu aufdringlich. Consent ist auch beim Flirten ein wichtiges Thema! Dabei geht es darum, dass beide Personen sich mit der Situation wohl fühlen und auch in dieser sein möchten. Trotzdem wäre es gut zu merken, ob überhaupt mit einem*r geflirtet wird. Rund die Hälfte der Männer findet, dass Frauen verwirrend flirten und können oft die Signale nicht deuten. Bei Frauen sind es nur ein Drittel, die sich damit schwertun.

Rechnung bitte!

Hat man dann die ersten Flirtversuche erfolgreich absolvierte, kommt es zum ersten Date. Hier wird es dann nicht einfacher. Wer zahlt, wer lässt sich einladen? Wird die Rechnung brüderlich geteilt? Nach wie vor ist die Erwartungshaltung von Frauen da, dass der Mann einlädt. Nur 14 % der Frauen finden das nicht mehr zeitgemäß oder sogar unangenehm, wenn der Mann selbstverständlich die Rechnung übernimmt. Das stößt vielen Männern sauer auf. Jeder vierte Mann empfindet das als nervige, veraltete Erwartungshaltung von Frauen.

Karrierefrauen erwünscht

Männer wünschen sich also mehr Emanzipation, als es Frauen tun. Kann das sein? Die große Mehrheit der Frauen (70 %) unter 30 wünscht sich einen Partner, der sie in ihrer Karriere unterstützt. Und die meisten Männer haben damit auch gar kein Problem. Nur jeder Vierte kann mit einer Karrierefrau nichts anfangen. Bei den Männern unter 30 ist es sogar nur jeder Fünfte.

 

Aktuell