Haarpflege im Sommer

Besonders im Sommer ist es wichtig, die Haare zu pflegen. Intensive Sonnenstrahlen, Meer- und Chlorwasser sowie Hitze schaden der Haarstruktur. Wir haben die wichtigsten Tipps, wie Ihre Haare schön und gesund werden - und es bleiben.

Schutz

Waschen Sie Ihr Haar nach jedem Meergang mit Leitungswasser aus. Das Salzwasser entzieht dem Haar Feuchtigkeit, die es gerade im Sommer bitter nötig hat. Binden Sie Ihr Haar stets zusammen oder tragen Sie einen Hut, um durch den Wind zersaustes oder verknotetes Haar zu vermeiden. Falls bereits geschehen: Entwirren Sie Ihr Haar vorsichtig mit einem Kamm. Pflegen Sie das Haar nach dem Sonnenbad vorallem mit einer Haarkur, die Vitamin A und E enthält.

Trockenes Haar

Trockenes Haar benötigt viel Pflege. Greifen Sie am besten zu Produkten, die folgende Inhaltsstoffe enthalten:

  • Jojoba
  • Weizenkeimöl
  • Grünen Tee
  • Provitamin B5

Vermeiden Sie außerdem zu häufiges Waschen, aggressive Shampoos und intensives Föhnen.

Fettiges Haar

Waschen Sie Ihr Haar nicht zu heiß und verwenden Sie ein sanftes Shampoo (zB für Babies). Verzichten Sie auf eine Kopfhaut-Massage, denn das regt die Talgproduktion nur zusätzlich an. Auch eine Spülung mit abgekochtem Pfefferminz-Tee kann helfen. Lassen Sie Ihr Haar bei warmen Temperaturen ruhig mal lufttrocknen und verzichten Sie auf den Fön. Eine Bürste mit einem Baumwollsocken zu umwickeln kann dabei helfen, die Haare zu entfetten.

Sprödes Haar

Nach dem Waschen die Haare schnell mit dem Handtuch abrubbeln geht zwar schnell, schadet dem Haar aber! Drücken Sie Ihre Haare stattdessen sanft trocken. Achten Sie auch auf Ihre Ernährung: Proteine aus Fish, Fleisch, Milch und Käse sorgen für gesundes, starkes Haar. Essen Sie außerdem viele Karotten. Die sind voll von Vitamin A, gesund und pflegen das Haar.

Frisuren für den Strand: Zöpfe

Coloriertes Haar

Verwenden Sie vorallem im Sommerurlaub spezielles Shampoo für koloriertes Haar, denn dies schützt das Haar von innen. Baby-Shampoo ist sehr sanft und sorgt für eine langanhaltende Farbe. Setzen Sie sich nicht mit nassem Haar in die Sonne, denn dann oxidiert das Haar und bleicht aus. Falls Sie Ihr Haar nach dem Urlaub dennoch nachfärben wollen, benutzen Sie eine sanfte Schaumtönung.

Waschen Sie Ihre Haare nicht öfter als zwei- bis dreimal pro Woche. Verwenden Sie nur milde Shampoos.

Schalten Sie beim Föhnen von Warm auf Kalt und lenken Sie den Luftstrom von oben nach unten.

Vermeiden Sie zu häufiges Blondieren. Auch Dauerwellen schaden dem Haar.

Nach jedem Meer- und Poolgang Haar mit Süßwasser ausspülen.

Spitzenschneiden (alle zwei Monate) beugt Haarspliss vor.
 

Aktuell