Gspusis unter Kolleg*innen? Studie zeigt: Jede*r Fünfte hat sich schon mal am Arbeitsplatz verliebt

Auf der Firmenweihnachtsfeier habt ihr euch richtig gut verstanden, vielleicht wäre da sogar Potential für mehr? Eine neue Studie hat herausgefunden, wie oft sich die Österreicher*innen auf Beziehungen mit Kolleg*innen einlassen.

Flirt zwischen Kolleg*innen

Romantische Spaziergänge zum Kaffeeautomaten, vielsagende Blicke während des Meetings, ein schüchternes Lächeln im Aufzug… Kommt euch bekannt vor? Eine neue Studie zeigt nun: Jede*r Fünfte war bereits in eine*n Kollegen*in verliebt.

via GIPHY

Viele Gesprächsthemen und Anknüpfungspunkte

Im Zuge der von ElitePartner beauftragten Studie wurden Singles aus allen Bundesländern zu ihrem Flirtverhalten am Arbeitsplatz und ihren Einstellungen zu Beziehungen mit Arbeitskolleg*innen befragt. Für ein Viertel der Interviewten steht fest: Affäre oder Beziehungen am Arbeitsplatz gehen gar nicht. Ein Fünftel gab jedoch zu, sich schon einmal am Arbeitsplatz in jemanden verschaut zu haben.

Für Diplom-Psychologin Lisa Fischbach ist das keine Überraschung. Gegenüber ElitePartner.at erklärt sie: "Wir verbringen einen Großteil unserer Zeit im Job und bei 40 Stunden oder mehr in der Woche werden viele Gelegenheiten geboten, einander näher zu kommen." Darüber hinaus gibt’s viele gemeinsame Gesprächsthemen und Anknüpfungspunkte, sodass schnell Sympathien entstehen.

Je älter, desto mehr Affären im Arbeitsumfeld

Wie oft geht’s nun aber wirklich zur Sache? 13 Prozent der befragten Männer gaben an, schon einmal eine erotische Begegnung am Arbeitsplatz gehabt zu haben – bei den weiblichen Singles waren es lediglich neun Prozent. Nicht wirklich überraschend – gaben doch drei von zehn befragten Frauen an, eine Affäre am Arbeitsplatz auszuschließen, bei den Männern waren es nur 23 Prozent.

Auffallend: Während insgesamt nur 17 Prozent der Befragten schon mal eine Affäre im Arbeitsumfeld hatten, war die Zahl bei den Singles zwischen 60 und 69 Jahren etwa doppelt so hoch.

Flirt-Hochburg Wien

Wiener*innen können nur granteln und sudern? Keineswegs! Die Studie zeigt: Gerade in der Bundeshauptstadt geht es heiß her. So gaben drei von zehn Wien-Singles an, sich schon einmal in eine Arbeitskollegin oder einen Arbeitskollegen verliebt zu haben, 16 Prozent hatten sogar schon Sex im Büro (bei den Oberösterreicher*innen sind es nur vier Prozent).

Niederösterreicher*innen gehen mit nur 5 Prozent am seltensten eine Beziehung mit einem*r Mitarbeiter*in ein, für über ein Viertel der befragten Niederösterreicher*innen ist der Arbeitsplatz hinsichtlich Flirts oder Beziehung gänzlich tabu. Noch sittsamer sind nur die Steirer*innen: Für ein Drittel ist eine Affäre oder Beziehung mit einem*r Kollegen*Kollegin gänzlich ausgeschlossen.

 

Aktuell