Grusel-Kürbissuppe

Das Motto für Ende Oktober lautet: Gruseln am Esstisch! Denn zu Halloween treiben Geister in der Küche ihr Unwesen und bringen unheimliche Speisen auf unsere Teller! Zum Beispiel diese Grusel-Kürbissuppe mit Kürbiskernöl!

1. Hokkaido waschen, halbieren, entkernen und in kleine Stücke schneiden (Schale kann mitgegessen werden).

2. Zwiebel schälen und fein hacken.

3. Ingwer schälen und fein reiben.

4. Etwas Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebeln darin glasig anbraten.

5. Kürbisstücke und Ingwer hinzufügen und mit Gemüsefond aufgießen.

6. Aufkochen lassen und ca. 20 Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen.

7. Die Suppe mit einem Stabmixer pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

8. Schlagobers einrühren und kurz aufkochen lassen.

9. In Suppenteller füllen und mit dem Kürbiskernöl zwei Augen, Nase sowie einen gezackten Mund in die Suppe zeichnen. Sofort servieren!

Für 4 Portionen
1 Hokkaido-Kürbis
1 große Zwiebel
1 Stück frischer Ingwer (ca. 5 cm)
etwas Öl
1 l Gemüsefond
1/8 l Schlagobers
Salz, Pfeffer
Kürbiskernöl

Aktuell