Grünes Haubenmenü

Ein Sommermenü zum Nachkochen aus der grünen Haubenküche des Biohotels Daberer im idyllischen Kärntner Gailtal.

Von wegen „Bio muss weh tun“! Im Biohotel Daberer im idyllischen St. Daniel im Gailtal wird der Genuss ebenso groß geschrieben wie das Bio im Namen des Unternehmens. Der Familienbetrieb trägt eine „grüne Haube“, das ist eine seltene Auszeichnung für herausragende Naturküche.

„Biologische, saisonale und regionale Produkte stehen dabei immer im Vordergrund“, erklärt Junior-Chefin Marianne Daberer.

Küchenchef Walter Schmitz, der auch dieses Menü für die WIENERIN zusammengestellt hat, wacht persönlich über höchste Qualität, Frische und schonende Zubereitung.

In den Rezepten verrät er außerdem einige gute Tricks, über die andere Köche sonst gerne schweigen. „Aber wir haben nichts zu verbergen“, lacht Marianne Daberer. Im Gegenteil: Um eine „ grüne Haube“ zu bekommen und zu behalten, muss man sich den Kontrollen von gleich zwei unabhängigen Gremien stellen. Und das allerwichtigste Gremium ist ohnehin der Gast . . .

WIENERIN Menü:

Kräutertatar auf Buchweizenblinis

 

Aktuell