Grill-Saucen

Was wäre ein Grillfest ohne die passenden Saucen, Dips und Marinaden für das Fleisch? Nur der halbe Genuss! Darum stellen wir Ihnen Rezepte vor, die garantiert immer gelingen und für die nötige Würze beim Grillfest sorgen.

Würzige Honig-Marinade

Für Huhn, Schwein und Rind

Je nach Fleischmenge anpassen: 3 Teile Sojasauce, 1 Teil Honig, 1 Teil Tomatenmark, Pfeffer, Paprikapulver & Chilipulver nach Geschmack

1. Alle Zutaten in eine Schüssel geben und gut verrühren.

2. Fleisch (in Stücken bzw. Filets) zugeben und gut mit der Marinade vermengen.

3. Mindestens 30 Min. im Kühlschrank ziehen lassen.

Satay-Marinade

Passt besonders gut zu Hühnerfleisch

Für 500 g Fleisch: 120 ml Kokosmilch, 30 g Erdnüsse oder 4-5 EL Erdnussbutter, 2 Knoblauchzehen, 2 Schalotten, 5 EL dunkle Sojasauce, 2 EL brauner Zucker, kleines Stück Ingwer, 1/2 TL Chilipaste, 2 EL Zitronensaft, 2 EL Sesamöl, Salz

1. Erdnüsse klein hacken.

2. Chilipaste, Knoblauch, Schalotten, Ingwer, Zitronensaft, Salz, Sojasauce und geriebene Erdnüsse bzw. Erdnussbutter in einem Mixer zerkleinern.

3. Mischung in einer Schüssel mit Öl und braunem Zucker verrühren.

4. Fleisch in die Sauce legen und mindestens eine Stunde darin marinieren.

5. Restliche Marinade mit Kokosmilch verrühren, bei schwacher Hitze köcheln lassen, bis sie eindickt.

6. Fleisch mit Sauce servieren.



Dip-Rezepte und mehr gibt´s auf Seite 2!

Selbstgemachtes Ketchup

Zutaten: 200 g Zwiebeln, 2 Knoblauchzehen, 2 rote Paprika, 1 kg Tomaten, 125 ml Essig, 70 g Zucker, 1 TL Pfeffer, 1 EL Salz, 1/2 Bund frisches Basilikum

1. Zwiebeln und Knoblauch schälen, klein hacken und anbraten.

2. Paprika und Tomaten waschen, entkernen, in kleine Stücke schneiden und zusammen mit den restlichen Zutaten (außer Basilikum) zur Zwiebelmischung geben. Auf kleiner Flamme köcheln lassen.

3. Ketchup mit dem Pürierstab sämig pürieren und durch ein Sieb streichen. Basilikum waschen, klein hacken und zugeben. In Flaschen oder Gläser abfüllen und auskühlen lassen.

Salsa-Dip

Zum Dippen für Beilagen oder Fleisch

Zutaten: 6 große Tomaten, 1 Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, 1 EL Tomatenmark, 1 roter Paprika, Chilipulver, Salz, Pfeffer, Prise Zucker, Olivenöl

1. Tomaten waschen, kreuzweise einschneiden und in kochendem Wasser blanchieren. Herausnehmen, Haut abziehen und klein schneiden.

2. Zwiebel und Knoblauchzehen schälen und klein hacken.

3.Paprika waschen, putzen und ebenfalls in kleine Stücke schneiden.

4. Pfanne erhitzen, Olivenöl zugeben und Zwiebel und Knoblauch darin anschwitzen. Tomatenmark zugeben und anrösten lassen.

5. Paprika, Tomaten und Zucker zugeben und etwas köcheln lassen.

6. Mit Salz, Pfeffer und Chilipulver abschmecken und abkühlen lassen.

Tipp: Ist der Dip nicht flüssig genug, kann etwas Rotwein, Suppe oder etwas Tomatensauce hinzugefügt werden - einkochen lassen.

Joghurt-Knoblauch-Dip

Zum Dippen für Beilagen oder Fleisch

Zutaten: 1 Becher Joghurt, 5 EL Sauerrahm, 2 Knoblauchzehen, ½ Bund Schnittlauch (weitere Kräuter nach Geschmack: Kerbel, Liebstöckel, Petersilie, etc.), Salz, Pfeffer

1. Schnittlauch (und weitere Kräuter) waschen, trocken tupfen und klein hacken.

2. Joghurt mit Sauerrahm und Kräutern verrühren.

3. Knoblauchzehen pressen, zur Joghurt-Mischung geben, gut verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Mehr Ideen:

 

Aktuell