Grey's Anatomy Schauspielerin hat sich überraschend geoutet

Überraschend wandte sich die bekannte "Grey's Anatomy"-Schauspielerin Sara Ramirez bei einer Wohltätigkeitsveranstaltung an die Öffentlichkeit und outete sich.

In der Serie waren ihre Liebeswirrungen ein großes Thema, nun outete sich Grey's Anatomy-Schauspielerin Sara Ramirez, die ihren Ausstieg aus der Serie erst kürzlich bekannt gab, auch im echten Leben.

"Ich bin bisexuell"

Wie in der Serie (dort war sie mit "McSexy" Marc Sloan/Eric Dane, sowie Kinderärztin Arizona Robbins/Jessica Capshaw zusammen), ist Ramirez auch im echten Leben bisexuell. Das erzählte sie im Rahmen der Wohltätigkeitsveranstaltung "True Colors Fund", die sich für jugendliche Obdachlose aus der LGBTI-Community einsetzt.

Mit ihrem Outing wollte die Schauspielerin mit irisch-mexikanischen Wurzeln den Jugendlichen Mut machen:

So viele junge Menschen, die obdachlos sind, führen ein Leben zwischen den Welten - ganz egal, ob diese nun durch Rasse, Klasse, sexuelle Orientierung oder Religion entstehen. Auch in meinem Leben existieren diesen verschiedenen Welten: Frau, ethnisch gemischt, farbig, lesbisch, bisexuell, mexikanisch-irische Amerikanerin, Immigrantin, erzogen von Familien, die sehr stark im Katholizismus verwurzelt waren.
von Sara Ramirez

Hetze gegen Callie Torres

Ramirez selbst ist seit 2012 mit ihrem Ehemann Ryan DeBolt verheiratet. Das Outing kam für viele Fans deshalb sehr überraschend.

Wie Ramirez im Interview mit dem Latina Magazine berichtet, sei sie für ihre Rolle der Callie Torries jahrelang von "Fans" beleidigt worden.

Dies sei ein weiterer Grund gewesen, sich nun laut für die LGBTI-Community einzusetzen, so Ramirez.



 

Aktuell