Goldherzen

Schmuckdesignerin Laura Tabor zeigt in ihrem neuen Buch "Süße Kostbarkeiten" zarte Süßigkeiten, die eigentlich zu schade zum Essen sind. Wir verraten Ihnen zwei Rezepte aus dem Buch, unter anderem dieses für Gummiherzen mit Blattgold.

1. Ein Blatt Gelatine klein schneiden und 10 Minuten in etwas Limonade einweichen.

2. Den Rest der Limonade in die Schüssel geben und das Ganze im Wasserband vorsichtig erhitzen, bis sich die Gelatine aufgelöst hat.

3. Die Mischung abkühlen lassen und in den Kühlschrank stellen, bis sie leicht eindickt, aber immer noch leicht gegossen werden kann. Die Mischung aus dem Kühlschrank nehmen und das Blattgold einrühren, bis es in viele kleine Stücke zerbricht, die gut in der Mischung verteilt sind. Wenn die Mischung noch nicht fest genug ist, sinken die Stücke nach unten.

Dieses und weitere Rezepte finden Sie in dem Buch "Süße Kostbarkeiten" von Laura Tabor (siehe Infobox links).

2 Blatt Gelatine
100ml klare Limonade
2 Blatt essbares Blattgold
4 EL Granatapfelsaft

Ausrüstung
Wasserbad
Bonbonformen in Herzform
 

Aktuell