Glänzendes Haar: 5 Tipps, die wirklich helfen

Jetzt mal ehrlich: Wer hätte nicht gern ein bisserl mehr Glanz in den Haaren? Eben. Diese fünf Tipps bringen auch deine Mähne zum Strahlen.

Junge Frau mit langen Haaren

Luftverschmutzung, Stylingprodukte, zu viel Hitze – all das kann die Gesundheit unserer Haare beeinträchtigen und dafür sorgen, dass sie leider nicht so glänzen, wie wir das gerne hätten. Good News: Deinen Haaren natürlichen Glanz zu verleihen, ist eigentlich gar nicht so schwer. Probiere es doch mal mit diesen Tipps:

1. Wasche deine Haare – aber richtig

Geht es nach Haarstyling-Experte Leonardo Rocco, ist es mit einmal Waschen noch nicht getan. Wie er gegenüber HelloGiggles erklärt, ist das erste Mal Shampoonieren zur Reinigung da, der zweite Durchgang für die Pflege. Wichtig sei es laut Rocco auch, Shampoo und Conditioner gut in die Kopfhaut einzumassieren – dadurch wird die Durchblutung angeregt, was wiederum die Haarwurzeln stärkt. Beim Haarewaschen und Einmassieren solltest du allerdings besonders vorsichtig sein, da unser Haar im nassen Zustand am Empfindlichsten ist und leichter bricht.

2. Achte auf schädliche Inhaltsstoffe

Inhaltsstoffe wie Sulfate können dafür sorgen, dass unserem Haar sämtliche natürlichen Öle entzogen werden – was es wiederum trocken und spröde aussehen lässt. Wenn du sichergehen willst, dass dein Haar sauber wird, deine natürliches pH-Level aber nicht durcheinandergebracht wird, empfiehlt Rocco mit Apfelessig zu waschen. Der macht das Haar mit regelmäßiger Anwendung darüberhinaus auch noch glänzender.

3. Weg mit dem Glanzspray, her mit dem Haaröl!

Statt Shimmer- und Glanzsprays, auf dein in Wahrheit trockenes, stumpfes Haar zu sprühen, probiere es lieber mit natürlichen Haarölen, wie etwa Arganöl. Diese helfen, die Textur deiner Haare tatsächlich zu verändern und es weich und glänzend zu machen. Wenn du sehr feines Haar hast, verwende lieber nur wenig Öl, da es deine Haare sonst fettig erscheinen lassen kann.

4. Vergiss niemals (niemals!!) auf den Hitzeschutz

Nutzt du regelmäßig Föhn, Glätteisen oder Lockenstab? Dann ist Hitzeschutz unerlässlich! Das Hitzespray bildet eine Art Barriere zwischen deinem Haar und der Hitze. Ohne wird dein Haar ziemlich sicher in kurzer Zeit spröde und stumpf, koloriertes Haar kann zusätzlich an Farbe verlieren.

5. Für die Nacht: Overnight-Maske & Seidenbezug

Wie genial wäre es eigentlich, schlafen zu gehen und am nächsten Tag mit herrlich glänzendem Haar aufzuwachen? Eine Overnight-Maske macht's möglich! Trage die Maske vor dem Schlafen gehen auf (und lege dich auf ein Handtuch) und wasche sie am nächsten Morgen einfach wieder aus (auf extra Conditioner kannst du diesmal verzichten) – tadaaa: Du startest mit gesundem, glänzendem und leicht kämmbarem Haar in den Tag. Darüberhinaus kann auch ein Kissenbezug aus Seide gegen sprödes Haar helfen.

 

Aktuell