Gewicht, Größe und Sexualleben hängen zusammen

Eine neue Studie hat die Anzahl der Sexualpartner mit Körpergewicht und Größe verglichen.

Eine neue Studie der Chapman University in Kalifornien hat untersucht, wie Körpergröße und Gewicht mit der Anzahl an Sexualpartnern, die jemand hatte, zusammenhängen. Dafür wurden 60.058 Menschen aus den USA befragt.

Frauen und Männer zwischen 30 und 44 hatten durchschnittlich 8 Sexualpartner. Insgesamt haben 58 Prozent aller Männer und 56 Prozent aller Frauen angegeben über 5 Sexualpartner gehabt zu haben. 29 Prozent der Männer und 23 Prozent der Frauen gaben an, mit mehr als 14 Personen Sex gehabt zu haben. Die Relation zwischen Sexualgeschichte, Gewicht und Größe waren überraschend und entsprachen nicht traditioneller kultureller Annahmen.

Größere Männer haben mit mehr Leuten Sex, aber nicht viel

Jap, groß gewachsene Männer scheinen es ein wenig einfacher auf dem Sexualmarkt zu haben, oder sie sind einfach promiskuitiver. Zwischen durchschnittlich großen und sehr großen Männern war der Unterschied jedenfalls nicht so frappant, wie bei kleinen Männern, die durchschnittlich nur mit 5 statt 7 Menschen geschlafen hatten.

Es ist schwierig diese Ergebnisse zu interpretieren, da sie eigentlich noch nichts über unsere Präferenzen aussagen. Grundsätzlich gaben die Wissenschaftler aber an, dass mehrere Ergebnisse bestätigen, dass Frauen Männer die größer als sie sind, bevorzugen. Wenn Männer unter einer gewissen Größe sind, gibt es vermutlich weniger Frauen, die kleiner sind und potentielle Partner darstellen. Was den BMI betrifft: normalgewichtige und leicht übergewichtige Männer haben die meisten Sexpartner, im Gegenteil zu untergewichtigen Männern. Das würde bestätigen, dass Frauen sich eher zu Männern hingezogen fühlen, die Männlichkeit und Stärke ausstrahlen, was eher mit festen Männerbildern einhergeht.

Auch untergewichtige Frauen haben weniger Sexualpartner

Bei Frauen erkennt man ähnliche Zusammenhänge wie bei Männern: Untergewichtige Frauen haben weniger Sexualpartner. Dr. Frederick, Autor der Studie kann darin mehrere mögliche Gründe erkennen: "Sie können Magersüchtig sein und weniger zufrieden mit ihrem Aussehen sein, und sich daher nicht so gerne nackt zeigen. Andererseits könnte das geringe Gewicht mit einer schweren Krankheit zusammenhängen und die Frauen haben weniger Sexualpartner, weil sie mit Gesundheitsproblemen kämpfen."

Sehr kleine Frauen haben ebenfalls weniger Sexualpartner als der Durchschnitt.

 

Aktuell