Gewalt gegen Frauen im Internet

Zu unserem Themenschwerpunkt befassen wir uns damit, wie das Internet Gewalt gegen Frauen gefördert hat.

Moderne Kommunikationstechnologie hat unser Leben revolutionert, unseren Alltag vereinfacht und uns emanzipatorische Möglichkeiten zur Selbstdarstellung und - artikulation gegeben. Für Frauen ist dies allerdings schwieriger, durch ein erhöhtes Maß an Belästigungen und Bedrohungen wird ihr Menschenrecht, sich im Internet auszudrücken, bedroht und sie werden oft einem erhöhten emotionalen Stress ausgesetzt. Warum das Internet für Frauen kein so sicherer Ort ist, gibt es hier zu lesen.

Um Aufmerksamkeit für dieses Thema zu schaffen, haben wir österreichische Journalistinnen gebeten, Hasskommentare vorzulesen. Das Video dazu gibt es hier zu sehen.

Wer selbst schon einmal in Kontakt mit Online-Gewalt gekommen ist, kann sich hier informieren, wie man damit umgehen kann.

Dass sich Polizei-Besuche allerdings nicht immer so einfach gestalten, mussten auch die Frauen vom Netzwerk "Sorority" erfahren. Sie haben uns von den Hacking-Angriffen auf ihre Seite erzählt und davon, wie gut sich die Polizei mit Cyber-Angriffen auskennt.

Mit der OSZE-Beauftragten Dunja Mijatović haben wir darüber gesprochen, dass Journalistinnen öfter von Internet-Hass bedroht werden ihre männlichen Kollegen, und woran das liegt.

Darüber, warum das Netz grundsätzlich immer brutaler wird, haben wir mit demSocial-Media-Experten Axel Maireder gesprochen.

 

Aktuell