Gesund mit Tee

Er soll den Stoffwechsel stimulieren, vor Krebs schützen und schlank machen - der Teegenuss im Fokus der Gesundheit. Erfahren Sie mehr über die positive Wirkung von Tee.

Stand Tee früher vor allem im Mittelpunkt gesellschaftlicher Zeremonien - etwa beim 5 Uhr Tee in bürgerlichen Kreisen - wird er heute zunehmend wegen seiner gesundheitsfördernden Wirkung getrunken.

Gerade in der kalten Jahreszeit hat der Tee Hochsaison, wenn viele Menschen an grippalen Infekten leiden und zur Gesundung auf die wohltuende Wirkung und heilende Kraft des Tees schwören. Untersuchungen haben zudem ergeben, dass das in einigen Teesorten enthaltene Polyphenol das Wachstum von Krebszellen hemmen kann. Tee ist außerdem ein idealer Schlankmacher, da er praktisch kaloienfrei ist.

Tee und teeähnliche Erzeugnisse

Die einfach Bezeichnung Tee gilt im Allgemeinen nur für Schwarztee und grünen Tee. Beide enthalten Koffein (Teein), welches im Zusammenspiel mit anderen Stoffen (etwa Alkaloide, Theophyllin oder Theobromin) für die stimulierende und anregende Wirkung sorgt. Andere Pflanzen bzw. Pflanzenteile, die mit heißem Wasser übergossen werden, fallen unter die Kategorie "teeähnliche Erzeugnisse". Die Bezeichnung Kräuter- bzw. Früchtetee ist jedoch zulässig.

Tee ist Volksgetränk und Genussmittel. Seit einem chinesischen Kaiser vor 5000 Jahren das wundersame Teekraut in die Trinkschale geweht wurde, hat Tee Politik gemacht und Geschichte geschrieben. Unser Leben, die Seefahrt und auch Wirtschaft und Handel wurden durch das Teetrinken stark mitgeprägt. Lesen Sie mehr...
 

Aktuell