Gery Keszler spricht in Life Ball-Eröffnungsrede über HIV-Infektion

Die 23. Ausgabe des Wiener Life Balls wird vor allem wegen der emotionalen Rede seines Gründers in Erinnerung bleiben: Keszler widmet den Ball einem kürzlich verstorbenen Freund und erzählt erstmals öffentlich von seiner eigenen HIV-Infektion.

Es war der emotionale Höhepunkt des diesjährigen Life Balls: Bereits als der Schöpfer des Life Balls die Bühne vor dem Wiener Rathaus betrat, wirkte er ergriffener als in den Jahren zuvor. Keszler erzählte vor tausenden Menschen, dass er auf dem Erfolgsweg des Life Balls immer wieder Vertraute und Begleiter an die Krankheit AIDS verloren habe. Der Tod eines Freundes vor wenigen Wochen sei ihm aber besonders nahe gegangen: "Ich hätte nicht gedacht, dass ich 2015 den Ball einem Freund widmen muss. Den goldenen Life Ball widme ich dir, Horstl!".
Kurz darauf eröffnete der 51-jährige unter Tränen, sich vor etwa 30 Jahren selbst in Australien mit dem HI-Virus infiziert zu haben: „Ich war einer der ersten in Österreich, die Ärzte wussten anfangs gar nicht, was ich habe.“ Es gehe ihm gut, er führe ein wunderbares Leben und erfreue sich bester Gesundheit.

Zweifel am Life Ball

Zuvor hatte Keszler in seiner Rede von den anstrengenden Vorbereitungen des Events, die immer schwieriger werden würden, und seiner eigenen Angst, den Menschen ginge es beim Life Ball nicht mehr um den Kampf gegen HIV und AIDS, sondern um eine einzige große Party, berichtet.
Er habe in diesem Jahr lange gehadert, die Life Ball Gala am Vorabend der großen Show in und vor dem Rathaus habe ihm besonders zu denken gegeben: Die jährliche, im Rahmen der Gala veranstalteten Auktion habe nur einen Bruchteil der Einnahmen der Vorjahre gebracht, die Gäste des Abends wären der Meinung gewesen, mit dem Kauf der teuren Tickets schon genug „getan zu haben“.

Gerade deshalb wandte sich Gery Keszler an die „normalen“ Besucher des Life Balls, sie würden den Geist des Balls am Leben halten: „Egal, was man ist (...): Herzlich willkommen am Life Ball!“

 

Aktuell