Werbung

Geld ist Frauensache

Welchen wirtschaftlichen Herausforderungen stellen sich Frauen und wie erreichen sie finanzielle Gleichberechtigung? Mit diesen Fragen beschäftigten sich die Teilnehmerinnen des BKS Bank Talks im November.

Geld ist Frauensache

Kein Auskommen mit dem Einkommen: Auch im Jahr 2019 klafft die Gehaltsschere zwischen Männern und Frauen noch erschreckend weit auseinander, Frauen gehen überdurchschnittlich oft Teilzeitarbeit nach und sind daher gefährdet, später in die Altersarmut zu schlittern. Der BKS Bank Talk widmete sich allen Themen rund um weibliche Finanzen und bat dafür spannende Speakerinnen mit unterschiedlichen Perspektiven aufs Podium. Nach der herzlichen Begrüßung durch BKS Bank­-Vorstandsvorsitzende Dr. Herta Stockbauer inspirierte Start­-up­-Grande­-Dame Selma Prodanovic die ZuhörerInnen mit ihrem Impulsvortrag.

Geld ist Frauensache

Sie erzählte von ihrem eigenen Werdegang und machte Mut, von vorgezeichneten Lebensentwürfen abzuweichen und seinen eigenen Weg zu gehen. Ihre Mission: so viele Frauen wie möglich zu bestärken, sich mit ihren Finanzen auseinanderzusetzen, und zum Investieren zu bewegen. Sind Frauen generell zu zurückhaltend bei Gehaltsverhandlungen? Zögern sie aus falscher Bescheidenheit, den Schritt in die Selbstständigkeit zu wagen? Zur Paneldiskussion begrüßte WIENERIN­-Chefredakteurin Barbara Haas Frauen, die ihren ganz eigenen Zugang zu diesen Fragestellungen mitbrachten: Isabelle Zinnagl und Martina Ernst machten die Runde mit Herta Stockbauer und Selma Prodanovic komplett.

Man muss seine eigene Agenda vorantreiben.

von Martina Ernst

Martina Ernst (salarynegotiations.at) sieht in ihren Beratungen oft, dass Frauen zu emotional in Gehaltsverhandlungen gehen und sich durch Angst viele Chancen nehmen. Ihre Tipps: Vorgesetzte nicht als Feinde ansehen und sich gut vorbereiten. Wer seinen Wert kennt und weiß, was er/sie als Angebot akzeptieren möchte, hat schon halb gewonnen. Dass Selbstständigkeit eine Reihe neuer Probleme mit sich bringt, weiß Isabel Zinnagl (Alma Babycare, salonmama.com) aus eigener Erfahrung. Sie hat es trotzdem nie bereut und sieht es heute als Befreiung, den Schritt gewagt zu haben.

Geld ist Frauensache

Die Diskussionsteilnehmerinnen:

» Dr. Herta Stockbauer, Vorstands vorsitzende der BKS Bank.

» Isabel Zinnagl, Unternehmerin und Bloggerin, Alma Babycare und salonmama.com.

» Martina Ernst, Gründerin von Salary Negotiations, salarynegotiations.at.

» Selma Prodanovic, Grande-Dame der Start­-up­-Szene, 1millionstartups.com.

Durch den Abend führte Barbara Haas, Chefredakteurin der WIENERIN.

Geld ist Frauensache

Vorsorgen mit der BKS Bank
Die Österreichische Gesellschaft für Verbraucherstudien (ÖGVS) und das Magazin trend haben in ganz Österreich Mystery­-Tests in Filialbanken durchgeführt. Die BKS Bank ging dabei klar als Sieger in der Pensionsvorsorgeberatung hervor. Geboten werden klassische Lebensversicherungen, fondsgebundene Versicherungen oder eine Mischung aus beiden Produkten. Sie wählen jene Variante, die am besten zu Ihnen passt!

Zum Beispiel:

» Fondssparen*: Ein stufenweiser Vermögensaufbau mit einem professionellen Fondsmanagement ist schon ab € 50,– monatlich möglich.

» Pensionsvorsorge**: Gewählt werden kann am Ende der Anspardauer (idealerweise beim Pensionsantritt) zwischen einer fixen monatlichen steuerfreien lebenslangen Privatpension oder einer einmaligen Kapitalauszahlung. Bei einem Abschluss bis 13.12.2019 gibt es die Autobahn­-Jahresvignette gratis dazu.

Disclaimer

* Hierbei handelt es sich um eine Marketingmitteilung. Die Angaben dienen lediglich der unverbindlichen Information der Kunden und ersetzen keinesfalls die Beratung für den An- oder Verkauf von Wertpapieren. Es handelt sich weder um ein Anbot oder eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf der hier erwähnten Veranlagung, ebenso wenig handelt es sich um eine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlung. Die veröffentlichten Verkaufsprospekte bzw. Kundeninformationsdokumente (KIDs) der aus der Fondspalette wählbaren Fonds stehen dem interessierten Anleger auf der Homepage der jeweiligen Fondsgesellschaft oder in jeder BKS Bank-Filiale zur Verfügung. Die Wertentwicklung der Vergangenheit lässt keine verlässlichen Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung der angeführten Finanzinstrumente zu. Währungsschwankungen sind jederzeit möglich und können sich auf die Performance auswirken.

** Bei Abschluss einer Vorsorge der Generali Versicherung AG mit einer Laufzeit ab 15 Jahren und einer Prämiensumme (Summe aller einbezahlten Prämien) in Höhe von € 12.000,– erhalten Sie den Euro-Gegenwert der Pkw-Jahresvignette 2020 auf Ihr BKS Bank-Konto überwiesen. Die Aktion gilt für Abschlüsse von 30.9.2019 bis 13.12.2019. Das Angebot gilt nur für Verbraucher. Informationen und Bedingungen erhalten Sie unter T: 0463 5858 oder E: bks@bks.at.

 

Aktuell