Geht’s noch?! Typ erklärt online, wie er sich daran ergötzt, junge Mädchen zu stalken

In einem Online-Forum teilt der Unbekannte, welche Freude ihm das Verfolgen minderjähriger Mädchen bereitet - und empfiehlt anderen, das Gleiche zu tun.

Mann mit Kapuze

"Das Gefühl, wenn du einem Mädchen folgst und sie bemerkt dich, wird schneller, versucht, dich abzuhängen. Das ist ein ziemlich gutes Gefühl“, ist im Beitrag des unbekannten Mannes zu lesen. Unter dem Usernamen Classic_Jarvis schildert er detailreich, wie er junge Mädchen verfolgt und sich an ihrer Angst erfreut.

Er tut dies auf der Website incels.me, einem äußerst problematischen Internetforum, in dem sich "Incels“, also "Involuntarily celibate“ (Männer, die Frauen die Schuld dafür geben, dass sie keinen Sex haben) über Vergewaltigungen und Gewalt an Frauen austauschen (ja, uns wird bei dieser Vorstellung auch schlecht). Nachdem eine Frau einen Screenshot des Textes mit dem Hinweis "Men, don’t do this!“ auf Twitter teilte, wird dieser nun auch außerhalb des Incels-Forums heftig diskutiert.

"Sie hat immer wieder zurückgeschaut, um zu sehen, ob ich ihr noch folge“

Konkret schildert Classic_Jarvis eine Situation, in der er einer Teenagerin Angst eingejagt hat. Er schreibt: "Einmal habe ich ein junges Mädchen (etwa vierzehn Jahre alt) angesprochen und nach dem Weg gefragt. Dann wollte ich ihren Namen wissen. Sie wurde ängstlich und ist weggegangen. Ich bin ihr gefolgt, aus ihrem Gehen wurde ein Laufen. (…) Sie hat immer wieder zurückgeschaut, um zu sehen, ob ich ihr noch folge“, schreibt Classic_Jarvis.

An dieser Stelle betont er, dass er bei Aktionen wie dieser natürlich nie wirklich Böses im Sinn hätte, wie etwa junge Mädchen zu vergewaltigen – das verurteile er nämlich aufs Schärfste (aaaja). Was ihm daran gefällt, minderjährige Mädchen zu stalken? Scheinbar das Gefühl, nicht länger unsichtbar zu sein: "Du wirst wichtig für sie. Du bist nicht länger ein unbedeutendes Gesicht in der Masse.“

Foren-User feiern den Post

Andere User loben Classic_Jarvis für seine Worte und spielen mit dem Gedanken, Classic_Jarvis' Rat zu folgen und das Ganze selbst mal zu probieren: So ist unter dem Post zu lesen: "Gut gemacht! Ich glaube, ich werde das gleiche machen“, "Wir brauchen mehr Leute wie OP (Original Poster)“ oder "Auch ich mag es, andere dazu zu bringen, sich unsicher zu fühlen. Für mich ist es aber eher was Unterbewusstes“.

Noch wenige Tage zuvor feierten Mitglieder des Forums den Neunzehn-Jährigen Amokläufer Nikolas Cruz, der vor einiger Zeit siebzehn Menschen in Florida ermordet hatte und bezeichneten ihn als "Heiligen“, der "für immer gepriesen“ werden sollte.

Informationen zu Schutz und Hilfe bei Stalking bekommst du beim Opfer-Notruf (eine Initiative des Bundesministeriums für Justiz) unter der Nummer 0800 112 112 und auf opfer-notruf.at.

 

Aktuell