Gefüllte Hühnerbrust

Bärlauch vertreibt mit Vitamin C Frühjahrsmüdigkeit, wirkt antibakteriell und seine ätherischen Öle helfen bei Blähungen & Verdauungsproblemen. Außerdem reinigt er das Blut, gleicht mit Flavonoiden den Blutdruck aus und senkt den Cholesterinspiegel und kann damit der Verkalkung vorbeugen.

Zutaten für 4 Portionen
4 Hühnerbrüste mit Haut (nicht zu klein)
1/2 kg Bärlauch
2 Schalotten
100 g Schaf- oder Ziegenkäse
Salz, Pfeffer, Muskat

Zubereitung

1. Bärlauch gut waschen, in gut gesalzenem Wasser blanchieren.

2. Kurz im Eiswasser abschrecken, Wasser rausdrücken.

3. Schalotten hacken, mit Käse und Bärlauch zusammenmischen und hacken, Salz, Pfeffer und Muskat dazu geben.

4. Die Fülle in die Hühnerbrüste hineingeben, zusammenklappen und auf der Hautseite anbraten, bis sie Farbe haben, wenden, eine Minute braten, dann ca. 10 Minuten bei 180 Grad im Rohr braten.

Als Beilage serviert man am besten Rahm-Bandnudeln, zu denen man je nach Gusto auch einen Esslöffel Bärlauchpesto mischen kann.

Rezept von Stefan Schartner

 

Aktuell